Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Stadtteile
  4. Kostheim
  5. Ortseingangsschild

Einweihung Ortseingangsschilder

Der Wiesbadener Stadtteil Kostheim hat ein neues Ortseingangsschild und zeigt darauf seine Tradition als eines der ältesten Weinbaugebiete des Rheingaus.

Kostheim ist die zweitälteste urkundlich erwähnte Weinbaugemeinde des Rheingaus und gehört neben Wicker und Hochheim zum Oberen Rheingau.

Neben dem Ausschank am Weinprobierstand am Kostheimer Mainufer von Mai bis August und dem jährlichen Winzerfest am 3. Wochenende im August gibt es zahlreiche Gutausschänken und Straußwirtschaften sowie Hoffeste der Winzer, die immer wieder einen Besuch lohnen.

Eine schöne Tradition ist es auch, dass in Kostheim alljährlich eine Weinkönigin und eine Weinprinzessin gekrönt werden, die den Kostheimer Wein repräsentieren.

Der Rheingauer Weinverband hat in allen Weinorten des Rheingaus Ortseingangsschilder initiiert, welche nun der Kostheimer Ortsverein neu neugestaltet hat. Auf der Tafel ist der Weinbrunnen am Weinprobierstand zu sehen, sowie die katholische St. Kilianskirche, die auf die Kostheimer Weinlage "Kiliansberg" hinweist.

Zusätzlich wirbt das Ortseingangsschild mit dem Konterfei der Rheingauer Weinkönigin 2016/2017 Stephanie Kopietz, die bereits 2012/2013 die Krone als Kostheimer und von 2013 bis 2016 die Krone als Wiesbadener Weinkönigin tragen durfte. In September diesen Jahres wird sie sich auch der Wahl zur Deutschen Weinkönigin stellen.

Anzeigen