Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Ökoprofit-Auszeichnung 2017

Am 28. Februar 2018 wurden bei der zwölften Ökoprofit-Wiesbaden-Runde zehn Einsteiger- und 29 Klub-Betriebe als "Wiesbadener Ökoprofit-Betrieb 2017" im Festsaal des Rathauses ausgezeichnet – eine Rekordteilnehmerzahl.

Für den erfolgreichen Abschluss der zwölften Ökoprofit-Runde erhielten 39 Unternehmen und Einrichtungen am Mittwoch, 28. Februar 2018, im Rahmen einer Auszeichnungsfeier im Festsaal des Rathauses von Oberbürgermeister Sven Gerich und Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr ihre Urkunden. Im November 2016 war der Ökoprofit-Klub mit einer Rekordzahl von 29 Teilnehmern an den Start gegangen, im Februar 2017 folgte die Einsteigerrunde mit zehn Betrieben. Die "Wiesbadener Ökoprofit-Betriebe 2017" erzielen mit rund 220 kleinen und großen umgesetzten und geplanten Maßnahmen nicht nur Einsparungen von 1,4 Millionen Euro jährlich, sondern entlasten auf vielfältige Weise die Umwelt. Gemeinsam erreichen sie eine Energieeinsparung von 5 Millionen Kilowattstunden pro Jahr. Mit der eingesparten Kraftstoffmenge von gut 30.000 Litern könnte ein Fahrzeug zehnmal den Äquator umrunden. 220.000 Liter Wasser sowie über vier Millionen Blatt Papier, die übereinandergestapelt eine Säule von über 400 Metern Höhe ergeben, verbrauchen die Betriebe weniger. Als Folge aller Maßnahmen reduzieren sich die CO2-Emissionen um 3.400 Tonnen – das entspricht der CO2-Speicherung eines europäischen Mischwaldes mit der Fläche von rund 480 Fußballfeldern.

Teilnehmer

Seit dem Jahr 2000 wird das Umweltberatungsprogramm in Wiesbaden kontinuierlich durchgeführt. Zehn Neu- und Wiedereinsteiger erhöhten im letzten Durchgang die Zahl der Wiesbadener ÖKOPROFIT-Betriebe auf 113: Aus dem Gesundheitswesen wurden die Asklepios Paulinen Klinik Wiesbaden und Wiesanha H. + W. Söhngen GmbH zertifiziert. Mit der Hans Teigeler GmbH und Horst Schreiner Elektroanlagen GmbH waren der Recycling- und der Handwerkssektor vertreten. Aus dem Sozialwesen nahmen die BauHaus Werkstätten Wiesbaden gGmbH sowie aus der Dienstleistungsbranche die atrikom fulfillment Gesellschaft für Projekt-Dienstleistungen mbH und die SOKA-BAU die Auszeichnung entgegen. Als Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen waren mit der TriWiCon das Kurhaus Wiesbaden und das RheinMain CongressCenter vertreten. Die Wiesbadener Berufsfeuerwehr schickte die Feuerwache 1 am Kurt-Schumacher-Ring erfolgreich durch das Programm. Zusammen mit den 29 zum Teil langjährigen Ökoprofit-Klub-Betrieben stieg die Anzahl der Wiesbadener Ökoprofit-Zertifizierungen damit auf insgesamt über 330.

ÖKOPROFIT ist aber nicht nur ein lokales Netzwerk für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, sondern auch Anknüpfungspunkt für überregionale Initiativen: Im Rahmen der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke von Bundesregierung und Wirtschaftsverbänden hatten sich zwölf Teilnehmer des Ökoprofit-Klubs als erstes Wiesbadener Energieeffizienz-Netzwerk gegründet.

Anzeigen