Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Photovoltaik – Strom von der Sonne

Nach der Eröffnung am 2. Juni zeigt der Wiesbadener Umweltladen in der Luisenstraße nun bis zum 25. August die Ausstellung "Photovoltaik – Strom von der Sonne".

Vom 2. Juni bis 25. August 2017 zeigt der Wiesbadener Umweltladen in der Luisenstraße die Ausstellung "Photovoltaik – Strom von der Sonne". Mit informativen Bannern und vielfältigen Exponaten vermittelt sie anschaulich die Grundlagen der Stromgewinnung aus Sonnenlicht und erläutert den Aufbau und die Funktion von Photovoltaik-Anlagen. Zudem zeigt sie alle wichtigen Informationen rund um den Kauf, die Fördermöglichkeiten und die Installation von Solaranlagen.

Solarstromanlagen wandeln das auf die Erde einfallende Sonnenlicht direkt in Strom um – sauber, CO2-frei, ohne Lärm und wirtschaftlich. Angesichts stetig wachsender Energiepreise und drohender Klimaveränderungen gewinnen Solaranlagen wieder zunehmend an Bedeutung. Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen, deren weltweite Ressourcen nur noch wenige Jahrzehnte reichen werden, wird das Kraftwerk Sonne noch mindestens vier Milliarden Jahre lang kostenlos und zuverlässig Energie liefern. Selbst in Deutschland kann sie mit einer Strahlkraft von etwa 1.000 Kilowattstunden pro Quadratmeter für eine effiziente Stromerzeugung sorgen.

Begünstigend kommt hinzu, dass die Investitionskosten für Solaranlagen in den letzten Jahren erheblich gefallen sind. In Kombination mit dem derzeit niedrigen Zinsniveau bieten Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Dach somit eine rentable Geldanlage. Renditen von fünf Prozent und mehr sind möglich. Doch Photovoltaikanlagen sind nicht nur wirtschaftlich, sie tragen auch zur künftigen Unabhängigkeit von Strompreiserhöhungen bei. Für alle, die sich noch mehr Unabhängigkeit wünschen, steht eine moderne Speichertechnik zur Verfügung.

Die Ausstellung wird flankierend zur Solarkampagne "Mein Haus kann´s" im Umweltladen montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr gezeigt.

Anzeigen