Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Bauen im Wandel – Null Energie, null Emissionen

"Bauen im Wandel – Null Energie, null Emissionen" war das Thema des fünften Nachhaltigkeitsdialogs am 2. Februar 2016. Es referierte und diskutierte Architektin und Expertin für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, Andrea Georgi-Tomas.

Das Bauwesen hat eine besondere Verpflichtung der Umwelt gegenüber, ist es doch für fast die Hälfte des Energieverbrauchs in der EU zuständig. Um Gebäude mit einem niedrigen beziehungsweise ohne Energiebedarf zu planen, bedarf es Strategien, gesetzliche Regelungen und eine wirtschaftliche Betrachtung über den Lebenszyklus einer Immobilie. Dabei muss das Konzept passend zur jeweiligen Nutzungsart und zu seinen Nutzern sein.

Ein gutes Energiekonzept ist die Grundlage für nachhaltige Architektur, jedoch wird hier weiter gedacht: Die drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie sowie sozio-kulturelle Aspekte – bilden eine komplexe Betrachtungsweise, die nur in einem integralen Planungsteam zu bewältigen sind.

Der fünfte Nachhaltigkeitsdialog zum Thema "Bauen im Wandel – Null Energie, null Emissionen" fand am 2. Februar 2016, in der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen in Wiesbaden statt.

Andrea Georgi-Tomas

Die Architektin Andrea Georgi-Tomas ist geschäftsführende Gesellschafterin der ee-concept GmbH. Das Unternehmen berät, plant und forscht zu allen Aspekten des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Georgi-Tomas ist Senior-Auditorin der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und hat einen Lehrauftrag an der Hochschule für Technik in Stuttgart.

Anzeigen