Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Umwelt & Naturschutz
  4. Umweltpreis
  5. Umweltpreis für Schüler

Umweltpreis für Schülerinnen und Schüler

Für den Wiesbadener Umweltpreis für Schülerinnen und Schüler konnten sich Einzelne, aber auch AGs bewerben. Die Preisverleihung fand am 23. Juli im großen Festsaal des Rathauses statt.

Der Stadtschülerrat der Landeshauptstadt Wiesbaden hatten im Januar 2015 beschlossen, herausragendes Engagement und beispielhafte Leistungen im Natur- und Umweltschutz mit dem "Wiesbadener Umweltpreis für Schülerinnen und Schüler" auszuzeichnen und damit einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Zugleich sollte vom Preis eine Signalwirkung für weitere Aktivitäten zum Schutz der Umwelt ausgehen. Der Wettbewerb wurde ausschließlich für Schülerinnen und Schüler in der hessischen Landeshauptstadt ausgeschrieben und war mit Preisen im Wert von bis zu 300 Euro in drei verschiedenen Alterskategorien, einer Urkunde und einer Führung über das Gelände von Abbott in Wiesbaden-Delkenheim dotiert. Alle Preisgelder wurden von der Firma gestiftet.

Bewerben konnten sich einzelne Schülerinnen und Schüler, Arbeitsgemeinschaften (AGs) von Schulen und Schulklassen der ersten bis zur 13. Klasse von Schulen, die sich mit einem Projekt im Umwelt- und Naturschutz engagieren. Vorschläge konnten auch von Dritten eingereicht werden. Bewerbungsschluss war der 7. Juni 2015.

Am Donnerstag, 23. Juli 2015, fand die feierliche Verleihung des Umweltpreises für Schülerinnen und Schüler im großen Festsaal des Rathauses statt. Überreicht wurde der Preis durch den stellvertretenden Stadtschülersprecher und Vorsitzenden des Arbeitskreis Umwelt im Stadtschülerrat, Jakob Kirfel, den  Bürgermeister und Umweltdezernenten Arno Goßmann und Mario Wirth von der Firma Abbott.


Anzeigen