Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden

Thermalquellen

Tag für Tag sprudeln zwei Millionen Liter heißes Mineralwasser aus den Wiesbadener Thermalquellen. Mit rund 67 Grad Quelltemperatur gehören sie zu den heißesten Quellen Europas.

Das Wasser steigt aus 2.000 Meter Tiefe in der Innenstadt im Bereich Saalgasse und Langgasse an die Oberfläche. Das Alter der Quellen wird auf mindestens 200.000 Jahre geschätzt. Dieses Geschenk der Natur bringt nicht nur wohltuende Wirkungen beim Baden, Inhalieren oder Trinken. Die gespeicherte Wärme lässt sich hervorragend zur Beheizung von Wohnungen und Gebäuden nutzen. Das Wiesbadener Thermalwasser ist daher eine regenerative Energiequelle, die nahezu unerschöpflich und europaweit in dieser Form einzigartig ist.


Anzeigen