Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Verkehr
  4. Parken
  5. Handy-Parken

Handy-Parken in Wiesbaden

Seit März 2010 wird eine bundeseinheitliche Handy-Plattform auch in der hessischen Landeshauptstadt angeboten.

An allen mit Parkscheinautomaten bewirtschafteten Flächen kann in Wiesbaden mit Hilfe des Mobiltelefons geparkt werden. Die Handy-Parker haben die Möglichkeit, aus mehreren Anbietern auszuwählen, die deutschlandweit zertifiziert sind. Die Betreiber unterscheiden sich durch unterschiedliche Gebühren, Angebote und Zusatzleistungen.

Eine Übersicht der Anbieter findet man auf der unten aufgeführten Seite.

Mit dieser bundeseinheitlichen und betreiberübergreifenden Handy-Park­plattform kann man nun unter anderem in Berlin, Hamburg, Köln, Mönchengladbach und Lübeck parken. Im Rhein-Main-Gebiet beteiligen sich bisher die Städte Hanau, Bad Homburg und Mainz an diesem System.

Alle Parkscheinautomaten sind mit einem orangefarbenen Sticker mit sechsstelliger Parkzonenkennziffer versehen.

Sie beginnt für Wiesbaden einheitlich mit "650" und endet mit der drei­stelligen Kennziffer des Parkbereichs.

Die meisten Betreiber bieten Auswahl des Parkbereichs und Bedienung des Parkvorgangs über eine Smartphone-App an. Auch das Auslösen eines Parkvorgangs über eine zu wählende Rufnummer, bestehend aus der Servicenummer des ausgewählten Anbieters und der Parkzonenkennziffer ist möglich.

Diese Vorteile bietet das Handyparken:

  • Einfache Bedienung
  • Keine Suche nach Kleingeld
  • Nur die geparkte Zeit zahlen
  • Kein Zeitdruck beim Parken
  • Einfache Abrechnung durch Sammelrechnung
  • Gleiches System in allen angeschlossenen Kommunen

Umstellung ab November 2018

Um die Auswahl der richtigen Parkzonenkennziffer zu vereinfachen, wird das Zonensystem ab November 2018 überarbeitet. Kleinere Zonen werden unter einer einheitlichen Parkzonenkennziffer in große Zonen integriert. Die Handyparklogos werden in den betroffenen Zonen an den Parkscheinautomaten ausgewechselt. Während des Austauschs gelten beide Parkzonenkennziffern. Das Handyparken steht durchgehend zur Verfügung.

Anzeigen