Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Leben in Wiesbaden
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Leben in Wiesbaden
  3. Verkehr
  4. Straßen

Straßenzustandsbericht 2011

Mit dem Straßenzustandsbericht 2011 hat Wiesbaden einen Bericht über die Entwicklung des Straßennetzes in der Landeshauptstadt aufgestellt.


Mit der vierten Straßenzustandserfassung und -bewertung hat das Dezernat für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr einen aktuellen Bericht über die Entwicklung des Wiesbadener Straßennetzes aufgestellt. Ziel ist es, einen ständigen Überblick über den Zustand des bestehenden Straßennetzes nach einheitlichen und objektiven Kriterien zu erhalten, um die Finanzmittel zielgerecht einsetzen zu können.

Im November 2011 wurde auf rund 220 Kilometern der Wiesbadener Hauptverkehrsstraßen und Strecken des öffentlichen Personennahverkehrs der Straßenzustand erfasst. Auf diesen Straßen wurden Mängel und Schäden vermessen, dokumentiert und nach den Richtlinien der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) bewertet. Das Ergebnis wird in das Bauprogramm des Tiefbau- und Vermessungsamtes aufgenommen. Die Grundlagen und die Auswertung sind in der Broschüre "Straßenzustandsbericht Wiesbaden 2011" zusammengefasst. Diese Broschüre steht am Ende dieser Seite als PDF-Dokument zum Download bereit.

Nach diesen Auswertungen ist der Handlungsbedarf in einzelnen Straßenabschnitten erkennbar. Die Verbesserung des Straßenzustandes kann somit systematisch erfolgen, wobei beispielsweise Witterungseinflüsse, Bauarbeiten wegen Leitungsverlegungen, Veranstaltungen, verkehrsbehördliche Anordnungen selbstverständlich berücksichtigt werden. Wiesbaden gehört zu den wenigen Kommunen in Deutschland, die den Straßenzustand bereits seit über einem Jahrzehnt systematisch und detailliert überwachen. Die Investitionen dürfen nicht nach dem Gießkannenprinzip erfolgen, sondern können auf der Grundlage gesicherter Informationen gezielt eingesetzt werden.


Anzeigen