Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Stadtpolitik, Homepage, Umwelt & Naturschutz, Verkehr
Hochwasserschutz Sonnenberg: Sperrung am Hofgartenplatz
Im Zuge der Arbeiten zum Hochwasserschutz in Sonnenberg wird die Straße „An der Stadtmauer“ ab Montag, 10. März, für drei Monate voll gesperrt. Darauf weist das städtische Umweltamt hin, das das Bauprojekt leitet. Die Sperrung erstreckt sich von den Häusern Nummer 7 bis 27. Der gesperrte Abschnitt ist nur für Fußgänger frei passierbar und für Anlieger mit Kraftfahrzeugen eingeschränkt befahrbar.
Der Verkehr wird während der Vollsperrung in beide Richtungen umgeleitet über die B 455. Die Verkehrsführung erfolgt vom Hofgartenplatz über die Danziger Straße, Sonnenberger Straße, An der Dietenmühle, Parkstraße, Fichtestraße, Bierstadter Straße, Bierstadter Höhe, B 455, Nauroder Straße (B 455), Am Burgacker und Ostpreußenstraße. Außerdem wird die Kreuzbergstraße auf der Höhe des Hofgartenplatzes für Kraftfahrzeuge ebenfalls gesperrt. Sie ist über die Kaiser-Friedrich-Straße und die Kaiser-Wilhelm-Straße zu erreichen.

Die ESWE-Buslinie 16 in Fahrtrichtung Rambach über die Sonnenberger Straße endet an der Haltestelle „Hofgartenplatz“. Dort kann nach einem Fußweg von 300 Metern die Fahrt ab der Ersatzhaltestelle im Einmündungsbereich der Straßen An der Stadtmauer, Schlagstraße und Mühlbergstraße mit der Linie E16 fortgesetzt werden. Sie führt über Rambach, Naurod, B 455 zur Haltestelle Kirchgasse A. Die Haltestelle „Erbsenacker“ kann aus Sicherheitsgründen in Fahrtrichtung Innenstadt bis 21 Uhr nicht angefahren werden.

Umgekehrt kann die Fahrt von Rambach in Richtung Innenstadt nach dem Fußweg entlang der Vollsperrung ab dem Hofgartenplatz mit der ESWE-Linie 16 fortgesetzt werden.

Stadtauswärts verbindet die ESWE-Linie E16 die Innenstadt und Rambach über die B 455 bis 21 Uhr unterbrechungsfrei. Die Fahrt beginnt ab Haltestelle Luisenplatz B. Nach 21 Uhr muss aus der Innenstadt kommend die Linie 21 bis zum „Erbsenacker“ genutzt und dort in den Anschluss-Pendelbus E16 zur Weiterfahrt nach Rambach/Sonnenberg umgestiegen werden. Dies gilt auch umgekehrt in Richtung Innenstadt. Die Haltestelle „Erbsenacker“ wird nach 21 Uhr mit einem kleineren Pendelbus in beiden Fahrtrichtungen angefahren.

Die ESWE-Linien 2 und 18 verkehren unverändert und bedienen die Haltestellen in der Danziger Straße und am Hofgartenplatz.

Weitere Informationen gibt es online unter http://www.wiesbaden.de/umwelt.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen