Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Freizeit & Feste, Homepage, Umwelt & Naturschutz, Kinder & Jugend
Spaß für Groß und Klein in der Fasanerie
In der kommenden Woche bietet der Tier- und Pflanzenpark Fasanerie, Wilfried-Ries-Straße 22, wieder ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie an.
Die Fasanerie bietet am Donnerstag, 27. April, von 14 bis 15.30 Uhr ein Projekt für Erwachsene mit Behinderung an. In dem Projekt „Natur und Handicap?!“ können Menschen mit Behinderung Sinnes- und Selbsterfahrungen über den Kontakt mit den Tieren und Pflanzen in der Fasanerie erleben. Der Kurs kostet pro Person fünf Euro, Treffpunkt ist der Haupteingang der Fasanerie. Bei Fragen oder für die Anmeldung steht die Kursleiterin Christine Thomas (ch.ts@gmx.de) per E-Mail zur Verfügung.

Am Samstag, 29. April von 10 bis 13 Uhr, dürfen Kinder zwischen 8 und 14 Jahren ihr eigenes Filzmonster aus Wolle gestalten. „Monstermäßiges Filzen“ findet unter der Anleitung von Alexandra Schmitt statt und kostet fünf Euro – zusätzlich drei Euro Materialkosten. Treffpunkt ist der Haupteingang der Fasanerie. Die Teilnahme ist auf zwölf Kinder begrenzt und um Anmeldung unter der E-Mail Adresse ardnaxellaschmitt@web.de wird gebeten.

Für Familien bietet die Fasanerie den Kurs „Vögel in der Fasanerie“ an. Die Leiterin Silke Lehmkuhl führt eine Entdeckungstour zu den kleinen und großen gefiederten Freunden innerhalb und außerhalb der Gehege durch. Der Kurs kostet pro Person fünf Euro und wird am Sonntag, 30. April, von 14 bis 16 Uhr angeboten. Treffpunkt ist der Haupteingang der Fasanerie. Um Anmeldung unter der E-Mail Adresse lehmkuhl.S@web.de wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 31-3903
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen