Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Planen Bauen Wohnen, Homepage, Wirtschaft
Wiesbaden zu Gast in München auf der Expo Real 2017
Seit 1998 schlägt das Herz der Immobilienbranche für drei Tage im Jahr in München. Immer Anfang Oktober treffen sich Experten und Entscheider im Rahmen der "Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen – Expo Real", dem Schaufenster der internationalen Immobilienbranche. Auch in diesem Jahr präsentiert sich dort die Landeshauptstadt Wiesbaden vom 4. bis 6. Oktober.
Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel, der die städtische Delegation leitet, freut sich als Standpartner begrüßen zu können: Nassauische Sparkasse, Steinbauer Immobilien KG, HEICO Group, IFM Immobilien AG, GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH und die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH. „Deren Engagement und finanzielle Beteiligung ermöglichen uns einen ansprechenden Messeauftritt, und die Standbesucher treffen auf kompetente Ansprechpartner nicht nur rund um Gewerbe- und Wohnbaugrundstücke, sondern auch zur Immobilienfinanzierung, zur Gebäudeunterhaltung und zur Vermittlung von Flächen“, so Bendel. „Abgerundet wird das Angebot durch eine Reihe von Mitausstellern, die den städtischen Auftritt nutzen, um Kunden durch die Auslage von Informationsmaterialien und Prospekten zu erreichen. Viele von ihnen kooperieren mit uns seit Jahren, einen besseren Beweis für unser Standkonzept kann es kaum geben.“

Während der drei Messetage präsentieren rund 1800 Aussteller auf 64.000 Quadratmetern sich und ihr Angebot. Die Expo Real bietet den Fachbesuchern Ansprechpartner in Angelegenheiten rund um den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie. Von der Idee und Konzeption über Investition und Finanzierung, Realisierung und Vermarktung bis hin zu Betrieb und Nutzung werden alle Themenbereiche abgedeckt.
„Wiesbaden hat Potenzial. Das gerade veröffentlichte Städteranking der Behrenberg Bank sieht Wiesbaden unter den 30 größten Städten Deutschlands auf Platz sieben mit optimalen Zukunftsaussichten und ausgeglichenen Bedingungen für Unternehmen und Menschen. Als Teil der Metropolregion FrankfurtRheinMain ist die Landeshauptstadt Hessens zudem ein begehrter Büroflächen- und Einzelhandelsstandort. Auch unsere Einwohnerzahl geht kontinuierlich nach oben“, so der Wirtschaftsdezernent. „Wenngleich das Flächenangebot in Wiesbaden aktuell sehr begrenzt ist, entstehen in den nächsten Jahren Wohn- und Bürogebäude oder werden revitalisiert. Daneben steht der Neubau des RheinMain CongressCenters kurz vor der Eröffnung. Nicht nur diese Punkte werden bei den Gesprächen am Messestand thematisiert werden. Ziel ist es, auf den attraktiven Standort Wiesbaden aufmerksam zu machen und hierzu eine große Besucheranzahl an den Messestand zu bringen.“

Umgeben von den Städten Frankfurt am Main, Mainz, Darmstadt und Bad Homburg liegt der Stand der Landeshauptstadt Wiesbaden mitten in der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Auf der Veranstaltungsfläche „Metropolarena C1.334“ finden unterschiedliche Programmpunkte zu den Schwerpunktthemen der Metropolpartner statt. Die Oberbürgermeister der vertretenen Städte führen beispielsweise eine Podiumsdiskussion zum Thema „Die vernetzte Metropolregion FrankfurtRheinMain – gemeinsam erfolgreich“ durch. Darüber hinaus referiert die Heico Group über „Institutionelle Immobilieninvestitionen 2018“.

Die Expo Real in München ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Im vergangenen Jahr zählte der Veranstalter 39.101 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 77 Ländern. Vor Ort waren 971 Journalisten und Medienvertreter, sowie 400 Experten im Konferenzprogramm. Der Stand der Landeshauptstadt Wiesbaden befindet sich vom 4. bis 6. Oktober in Halle C1,340.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 31-3903
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen