Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Film, Homepage, Veranstaltungen, Kultur
Caligari: „Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit“
Am Donnerstag, 18. Januar, 20 Uhr, ist der Dokumentarfilm „Hannah – Ein buddhistischer Weg zur Freiheit“ im Caligari, Marktplatz 9, zu sehen. An diesem Abend ist ein Vertreter des Filmteams zu Gast und steht im Anschluss an die Vorführung für ein Filmgespräch zur Verfügung. Der Film wird noch einmal am Samstag, 27. Januar, um 18 Uhr gezeigt.
Marta György-Kessler und Adam Penny erzählen, wie die Dänin Hannah Nydahl auf abenteuerliche Weise den tibetischen Buddhismus in den Westen gebracht hat. Der Film setzt der außergewöhnlichen Frau, die als „Mutter des Buddhismus“ gilt, erstmals ein eindrucksvolles Denkmal.

Alles beginnt mit einer großen Liebe in den 60er-Jahren: Hannah und ihr Mann Ole fühlen sich eng verbunden in ihrer Sehnsucht nach wahrer Erkenntnis, in der Suche nach etwas „Besserem“. 1968 reisen sie auf dem Hippie Trail von Kopenhagen nach Kathmandu. Dort begegnen sie jenem Mann, der ihr Leben für immer verändern sollte: dem Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus, bekannt als „König der Yogis“. Sie werden seine ersten westlichen Schüler und machen fortan die weltweite Vermittlung des tibetischen Buddhismus zu ihrem Lebensprojekt.

Eintrittskarten zu sieben, ermäßigt sechs Euro, gibt es bei der Tourist Information, Marktplatz 1, und an der Kinokasse.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Tel.:
Fax.:
0611 31-3903
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen