Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Homepage, Verkehr
Elektro-Scooter dürfen in ESWE-Bussen transportiert werden
Im Zuge der Barrierefreiheit dürfen neben Elektro-Rollstühlen ab sofort auch Elektro-Scooter (E-Scooter) in den Bussen von ESWE Verkehr transportiert werden.
Voraussetzung ist allerdings, dass vom Hersteller in der Bedienungsanleitung ausdrücklich eine Freigabe zur Mitnahme des E-Scooters mit aufsitzender Person bei rückwärtiger Aufstellung an einem Rollstuhlplatz erteilt ist. Diese E-Sooter sind vom Hersteller mit einem entsprechenden blauen Piktogramm versehen und entsprechen damit den gesetzlichen Vorschriften zur Mitnahme im ÖPNV.

Fahrzeuge ohne dieses Piktogramm dürfen aus Sicherheitsgründen ebenso nicht im Bus mitgenommen werden wie E-Scooter mit zusätzlichen Anbauten oder mitgeführten Gegenständen, die die rückwärtige Aufstellung unmittelbar an der Anlehnfläche des Rollstuhlplatzes verhindern oder einschränken.

Die Nutzerinnen und Nutzer der E-Scooter müssen selbständig rückwärts in den Bus einfahren können, die ordnungsgemäße Aufstellung an der Anlehnfläche vornehmen und auch die Ausfahrt aus dem Bus bewerkstelligen können.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen