Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Nachrichten & Soziale Medien
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Medien
  3. Pressemitteilungen
  4. Suchergebnis

Pressemitteilung

Pressereferat
Beruf & Bildung, Homepage, Kinder & Jugend
Berufsschnuppertag „Job in Echt“ zu Gast im Hotel Oranien
Der Jobnavi, ein Projekt der Beschäftigungsförderung, präsentierte in Kooperation mit der Schulsozialarbeit für 15 Jugendliche im Wiesbadener Hotel Oranien die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten im Hotel-und Gaststättenbereich.
„Wiesbadener Hotel- und Gastronomiebetriebe bieten jungen Menschen, die eine Ausbildung in dieser Branche anstreben, vielfältige Möglichkeiten und Chancen in zukunftsträchtigen Berufen tätig zu werden“, so Bürgermeister Dr. Oliver Franz, in dessen Dezernat die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung seit kurzem angesiedelt ist. „Ich halte die Möglichkeit, die der Jobnavi den Jugendlichen in Zusammenarbeit mit Wiesbadener Unternehmen im Rahmen dieser Berufsschnuppertage bietet, für ein wirklich gutes Angebot. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dabei intensive Einblicke in den Tagesverlauf verschiedener Berufsfelder und sammeln praktische Erfahrungen“, so der Wirtschaftsdezernent.

Im privat geführten Vier-Sterne Hotel Oranien kümmert sich ein Team von 39 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um das Wohl der Gäste, wie die Hotelleitung bei der Begrüßung der potenziellen Nachwuchskräfte erläuterte. Eine Hotelfachfrau in Ausbildung stellte die verschiedenen Ausbildungsberufe von Restaurant- und Hotelfachfrau/mann bis zum Koch/Köchin und Fachmann/frau für Systemgastronomie vor und gab einen Einblick in die Anforderungen und Tätigkeiten der verschiedenen Berufsfelder

Damit sich die Jugendlichen einen praktischen Eindruck über die Ausbildungsmöglichkeiten verschaffen konnten, ging es in drei Gruppen durch das Haus, wo vorbereitete Aufgaben auf sie warteten. Bei der Gläsererkennung galt es, ein Weißweinglas von einem Tumbler zu unterscheiden und in der Besteckkunde mussten die Unterschiede zwischen einem Vorspeisenbesteck und einem Fischmesser erkannt werden. Nach vorheriger Erläuterung war es den Jugendlichen dann auch möglich, die Fehler in einem eigens dafür präpariertem Hotel-zimmer zu erkennen. Mit diesen Erfahrungen werden die Jugendlichen ihre Hotelaufenthalte zukünftig aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Natürlich hofft Andrea Kink, Leiterin der Personalabteilung des Hotels, dass sich einige der Probanden mit ihrem neuem Wissen und Erkenntnissen für eine Ausbildung im Hotelbereich entscheiden.

Für weitere Informationen und Beratung zu Ausbildungsberufen im Hotel- und Gaststättenbereich sowie Dualen Studienangeboten stehen die Mitarbeiter des Jobnavi zur Verfügung. Das Büro des Jobnavi befindet sich in der Kleinen Schwalbacher Straße 3-7 und ist montags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie freitags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Für Fragen zur Berufsorientierung und Bewerbung sind die Mitarbeiter telefonisch unter der Rufnummer (0611) 315730 oder per E-Mail unter jobnavi@wiesbaden.de erreichbar. Weitere Informationen über den Jobnavi gibt es unter www.wiesbaden.de/jobnavi oder auf Facebook unter www.facebook.com/jobnavi.wiesbaden.

+++
Herausgeber:
Pressereferat
der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden
Für Fragen der Bürgerinnen und Bürger
Telefonzentrale Rathaus:

Anzeigen