Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Caligari FilmBühne

filmreif 2018 nimmt Fahrt auf

Wiesbadens Junger Ideen- und Kurzfilmwettbewerb startet ab sofort für alle 14 bis 17-Jährigen Wiesbadenerinnen und Wiesbadener.

Alle jungen Wiesbadenerinnen und Wiesbadener zwischen 14 und 17 Jahren sind aufgerufen, ihre Filmideen zum Motto "eigenartig" beim Ideen- und Kurzfilmwettbewerb "filmreif" des Medienzentrums Wiesbaden e.V. einzureichen. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2018.

Als Preis winkt die Verfilmung der besten Idee mit einem Filmprofi und die Präsentation des Films in der Caligari FilmBühne.

Über den Wettbewerb

Mitmachen können Gruppen mit mindestens drei und maximal zwölf jungen Menschen aus Wiesbaden und Umgebung. Pro Gruppe können bis zu drei Ideen direkt beim Medienzentrum Wiesbaden eingereicht werden. Alle eingesandten Filmideen werden von einer Jury bewertet.

Als Preis winkt die Verfilmung der besten Idee mit einem Filmprofi. Die Drehbuchentwicklung, der Dreh und Schnitt werden kompakt an acht Tagen in den letzten beiden Sommerferienwochen realisiert. Am 19. September findet schließlich die Präsentation des fertigen Films sowie des Making-Ofs in der Caligari FilmBühne statt.

Gezeigt wird zudem der bereits fertige Film der Zehn- bis 13-Jährigen, der im Osterferienprogramm der Stadt Wiesbaden und in Kooperation mit dem Amt für Soziale Arbeit, wi&you "Schöne Ferien" entstanden ist.

So funktioniert die Teilnahme

  • Anmeldungen sind ab sofort möglich
  • Einsendeschluss für die Filmideen und den Teilnahmebogen: 15. Juni 2018
  • Produktionszeitraum: 25. Juli bis 3. August, 10 bis 17 Uhr
  • Alter zwischen 14 und 17 Jahren
  • Die Teilnehmenden müssen aus Wiesbaden und Umgebung kommen
  • Pro Gruppe können bis zu drei Ideen eingereicht werden
  • Eine Gruppe muss aus mindestens drei und maximal zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern bestehen
  • Die Filmideen müssen sich am Motto "eigenartig" orientieren
  • Die Filmideen können als Text oder als gezeichnetes Storyboard eingereicht werden
  • Der Text darf ein bis zwei DIN A4-Seiten umfassen, das Storyboard nicht mehr als zehn DIN A4-Seiten
  • Es dürfen nicht mehr als drei Drehorte vorkommen
  • Die Filmidee muss in zwei bis sieben Minuten umsetzbar sein