Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Caligari FilmBühne

Caligari-Filmpreis: El mar la mar

Am Montag, 4. Juni, ist im Caligari der mit dem Caligari-Filmpreis ausgezeichnete Film "El mar la mar" um 20 Uhr im Original mit Untertiteln zu sehen.

Der im Internationalen Forum der Berlinale 2017 ausgezeichnete Preisträger ist der Film "El mar la mar" über die Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA. Er wird am Montag, 4. Juni, um 20 Uhr im Original mit Untertiteln im Caligari gezeigt.

Caligari-Filmpreis: El mar la mar

Der wichtigste Preis im Internationalen Forum der Berlinale ist der Caligari-Filmpreis, der von den Kommunalen Kinos und der Zeitschrift filmdienst vergeben wird. Auch die Caligari FilmBühne beteiligt sich.

2017 wurde ein Film über die Sonora-Wüste zwischen Mexiko und den USA ausgezeichnet. Gnadenlos brennt hier die Sonne auf alle nieder. Neben den wenigen Menschen, die hier leben, sind es offizielle und selbsternannte Grenzschützer und die undokumentierten Einwanderinnen und Einwanderer, denen nur dieser lebensgefährliche Weg bleibt. Der Horizont scheint in unendlicher Weite, tödliche Gefahren lauern überall.

Die Jurybegründung: "Der Weg führt durch die Wüste, ein Wasteland. Wie Strandgut liegen da ein Rucksack, Geldscheine, ein Ausweis, ein Name: Der einzige Name in "El mar la mar". Die Stimmen, die wir hören, sind körperlos. Sie erzählen von der Sonne, der Hitze, der Schönheit, von Naturgewalten. Migration, Flucht, Politik: Die beiden Regisseure bringen in audiovisuell experimenteller Form existenzielle Fragen auf den Punkt. Der Weg führt durch die Wüste."

USA 2017, 94 Minuten, FSK ungeprüft