Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Caligari FilmBühne

Zu Gast im Caligari: Barbara Auer

Barbara Auer zählt zu den renommiertesten Schauspielerinnen
Deutschlands. Mit dem Ehedrama "Vakuum" ist sie zum Kinostart am Freitag, 29. März, um 20 Uhr zu Gast im Caligari.

HIV ist immer noch ein Thema von großer Relevanz, auch wenn die Zahlen der Neuinfektionen in den letzten Jahrzehnten stetig sinken. Trotzdem ist HIV weiterhin nicht heilbar, und das gesellschaftliche Stigmata, mit dem die Erkrankten zu kämpfen haben, zeigt ebenfalls, wie viel Aufklärungsarbeit auch heute noch geleistet werden muss.

Mit "Vakuum" hat sich Regisseurin Christine Repond diesem schwierigen Thema angenommen und es direkt in der Mitte der gutbürgerlichen Gesellschaft platziert. Dies tut sie mit enormer physischer Wucht: Inmitten der Vorbereitungen für ihren 35. Hochzeitstag erfährt Meredith, dass sie HIV-positiv ist. Überträger war ihr Mann André, der sie jahrelang mit Prostituierten hintergangen hat. In ihrer Wut wirft sie ihn aus dem Haus, aber das Alleinsein ist kaum auszuhalten. Und so lässt sie seine Rückkehr zu. Sie beschließen, die Verwerfungen und die Krankheit gemeinsam zu bewältigen. Aber je näher das Jubiläum rückt, desto brüchiger scheint die Liebe, die da gefeiert werden soll.

Deutschland 2017, 85 Minuten, FSK beantragt