Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Feuerwehr Wiesbaden
Logo: Landeshauptstadt Wiesbaden

Straßenverkehr: Richtiges Verhalten beim Einsatz von Rettungsfahrzeugen

Wenn sich im Straßenverkehr Einsatzfahrzeuge mit eingeschaltetem blauem Blicklicht und Einsatzhorn nähern, sind wichtige Regeln zu beachten.

Gerade im Stadtverkehr geht es oft eng zu. Sollte dann ein Fahrzeug mit eingeschalteter Sondersignalanlage - "Blaues Blinklicht und Einsatzhorn" - dazukommen, wird die Situation noch angespannter: Hier gibt es Tipps zum richtigen Verhalten: Ein Einsatzfahrzeug mit aktiviertem "Blauen Blinklicht und Einsatzhorn" hat spezielle Rechte im Straßenverkehr. Darum Schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, "Alle übrigen Verkehrsteilnehmer haben sofort freie Bahn zu schaffen".

Das kann jeder Verkehrsteilnehmer tun

  • Man kann im Notfall rote Ampeln ignorieren und sollte vorsichtig (unbedingt Querverkehr beachten) in die Kreuzung einfahren, um den Einsatzfahrzeugen Platz zu machen.
  • Sollte es keine Möglichkeit zum Anhalten geben, einfach zügig und beherzt weiterfahren. Die nächste Lücke, wie etwa eine Bushaltebucht oder eine Straßeneinmündung, zum Stoppen oder Ausweichen suchen, damit die Einsatzfahrzeuge am PKW vorbei fahren können.
  • Genau beobachten welche Richtung sich das Einsatzfahrzeug sucht. Auf Blinker achten!
  • Niemals im Park- oder Halteverbot parken - besonders nicht in den Fällen, wo weniger als drei Meter Fahrbahnbreite übrig bleiben. Es kann unter Umständen um Menschenleben gehen.
  • Einsatzfahrzeuge, die mit Blaulicht und Einsatzhorn fahren, nicht überholen. Möglicherweise behindert man den Einsatzwagen an der nächsten Ampel oder das Fahrzeug macht ein unvorhergesehenes Wendemanöver.
  • Trotz grüner Ampel kann plötzlich ein Einsatzfahrzeug kreuzen. Daher immer die Kreuzung beobachten, und auch die Musik nicht zu laut drehen und keine Kopfhörer verwenden.
  • Die Feuerwehr fährt meistens im Verband von mehreren Fahrzeugen. Also nicht gleich nach dem ersten Fahrzeug in die Kreuzung fahren. Ausschau halten!
  • Bei Straßen mit Standspur diese freilassen.
  • Bei mehrspurigen Fahrbahnen gilt: linke Spur fährt links, alle anderen weichen nach rechts aus. Stichwort: "Rettungsgasse"

  • Steht man im Stau ist es immer wichtig ausreichend Platz zum Vordermann lassen. Im Notfall kann man dann rangieren, um eine Rettungsgasse zu bilden.

Das sollte kein Verkehrsteilnehmer tun

  • Nicht stur stehen bleiben, man muss vorausschauend sein.
  • Nicht unnötig langsam weiterfahren.
  • Bei Stillstand im Stau nicht das Fahrzeug verlassen.
  • Keinesfalls den Einsatzfahrzeugen hinterher fahren.
  • Niemals nur zum Beobachten an Einsatzstellen abbremsen ("Gaffer")