Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Literaturhaus Villa Clementine
Logo: Landeshauptstadt Wiesbaden

Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender gibt ausführliche Informationen über die aktuellen Veranstaltungen des Literaturhauses Villa Clementine. Eine Übersicht des aktuellen Monatsprogramms ist am Ende der Seite als PDF-Datei zu finden. In gedruckter Form liegt das Programmheft "Lesezeichen" im Literaturhaus sowie zahlreichen kulturellen Institutionen in Wiesbaden aus.

Literaturhaus:: Terézia Mora „Die Liebe unter Aliens“

Die Schriftstellerin Terézia Mora erhält in diesem Jahr den Preis der Literaturhäuser, den das Netzwerk der Literaturhäuser mit ARTE als Medienpartner jedes Jahr vergibt. In diesem Rahmen liest sie am Mittwoch, 26. April um 19.30 Uhr im Literaturhaus Villa Clementine aus ihrem Erzählband „Die Liebe unter Aliens“. Die Moderation des Gesprächs übernimmt Sandra Kegel von der FAZ.

Virtuos erkundet Terézia Mora in ihrem Erzählband „Die Liebe unter Aliens“ die Seelenzustände ihrer Figuren. Dabei trifft sie auf eine große Verlorenheit, eine Einsamkeit und Gleichgültigkeit fremden und eigenen Gefühlen gegenüber. Es sind Figuren, die sich auf der Flucht befinden, vor sich selbst und vor dem anderen. Dem Anfang wohnt hier meist kein Zauber mehr inne, zu groß ist bereits die Desillusionierung. Und doch gibt es immer wieder einen Moment, in dem die Figuren wagen zu träumen. Ein Augenblick, in dem die isolierten Einzelgänger kurz zu Idealisten werden und sich ihre Sehnsucht nach Freundschaft, Liebe und Glück eingestehen. Etwa ein junges Paar, dem ein Ausflug ans Meer Klarheit über seine Gefühle verschaffen soll. Oder ein Nachtportier, der eine über Geschwisterliebe hinausgehende Zuneigung zu seiner Halbschwester verspürt.

Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren. Sie lebt seit 1990 in Berlin und gehört zu den wichtigsten deutschsprachigen Autorinnen. Für ihren Roman „Das Ungeheuer“ erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis. Bereits 1999 sorgte sie mit ihrem literarischen Debüt, dem Erzählungsband „Seltsame Materie“, für Furore. Für diese Erzählungen wurde sie u.a. mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Terézia Mora zählt zu den renommiertesten Übersetzern aus dem Ungarischen. In diesem Jahr erhält sie den „Preis der Literaturhäuser“, den das Netzwerk der Literaturhäuser jährlich an Literaturschaffende vergibt, die sich besonders innovativ mit Sprache auseinandersetzen.

Foto:

Terézia Mora (c) Peter von Felbert


Hinweis

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbeschädigte. Karten an der Abendkasse: 12,00 €!

Preisinformationen in €

Ermäßigte Karte inkl. VVGKat 19,00
Karte inkl. VVGKat 110,14

Veranstaltungsort

Literaturhaus Villa Clementine
Frankfurter Str. 1
65183 Wiesbaden
Tel: 0611 31-5745
Haltestellen
Wilhelmstraße

Verkaufsstellen

Wiesbaden Tourist Information
Marktplatz 1
65183 Wiesbaden
Tel: 0611/1729-930
Fax: 0611/1729-797
E-Mail: tourist-servicewiesbaden-marketingde
www.wiesbaden.de/t-info

Öffnungszeiten:
Oktober bis März: Montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr; sonntags geschlossen. April bis September: Montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr; sonntags von 11 bis 15 Uhr.

Veranstalter

Literaturhaus Villa Clementine
Frankfurter Str. 1
65189 Wiesbaden
Tel: 0611 31-5745
E-Mail: literaturhauswiesbadende