Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Literaturhaus Villa Clementine

Krimistipendiat 2016: Wolfgang Schorlau liest

Wolfgang Schorlau war 2016 Krimistipendiat der Landeshauptstadt Wiesbaden. Nun kehrt er zurück, um am Freitag, 26. Oktober um 19.30 Uhr seinen neuen Roman "Der große Plan" im Gespräch mit Thomas Koch vom SWR vorzustellen.

Mit "Der große Plan" begibt sich der Autor auf die Spur des großen Geldes und lässt seinen Serienhelden Georg Dengler in seinem neunten Fall die Machenschaften der "Euro-Retter" aufdecken.

Zum ersten Mal ergattert der Stuttgarter Privatermittler einen wirklich gut bezahlten Auftrag: Das Berliner Auswärtige Amt will, dass er nach der Mitarbeiterin Anna Hartmann sucht, die an die Troika ausgeliehen worden war, die Griechenland die Bedingungen der Eurogruppe diktiert hat. Im Zuge seiner Ermittlungen stößt Dengler auf das größte Geheimnis der sogenannten Griechenlandrettung: Wo sind die Milliarden europäischer Steuergelder wirklich gelandet?

Über den Autor

Wolfgang Schorlau wurde 1951 in Idar-Oberstein geboren. Er wuchs in einem Waisenhaus in Freiburg auf, ging bei einem Elektrogroßhändler in die Lehre und zog anschließend nach Berlin, wo er sich zum Programmierer ausbilden ließ. Mit einer Software-Firma machte er sich in Ludwigsburg selbstständig. Mit fast 50 Jahren stieg er aus der Firma aus und wurde Schriftsteller. Er lebt und arbeitet heute als freier Autor in Stuttgart. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet.

Tickets

Tickets kosten im Vorverkauf zehn Euro, ermäßigt sechs Euro. An der Abendkasse sind sie für 13 Euro, ermäßigt neun Euro zu haben. Sie können in der Tourist Information Wiesbaden am Marktplatz, in der TicketBox in der Wiesbadener Galeria Kaufhof sowie online unter dem untenstehenden Link gekauft werden.