Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
mattiaqua – Quellen, Bäder, Freizeit
Logo: Landeshauptstadt Wiesbaden

mattiaqua – Eigenbetrieb für Quellen, Bäder, Freizeit

Quellen, Bäder, Freizeit sind die Passion von mattiaqua. Seit Beginn des Jahres 2008 sorgt der Eigenbetrieb der Stadt dafür, dass Freizeit in Wiesbaden zum großen Vergnügen wird.

Der Name mattiaqua geht auf die Römer zurück: Aque Mattiacae nannten diese ihre Siedlung an der Stelle des heutigen Wiesbadens – nach dem germanischen Stamm der Mattiaker, der dort lebte. Schon die Römer schätzten die heilende und wohltuende Wirkung der 26 heißen Quellen Wiesbadens.

Dank dieses wertvollen Geschenks der Natur entwickelte Wiesbaden sich zur Weltkurstadt. Heute liegt Wiesbadens Schwerpunkt in der Behandlung und Heilung rheumatischer und orthopädischer Erkrankungen.

Diesem Erbe getreu ist es die Aufgabe des Eigenbetriebs der Landeshauptstadt Wiesbaden, die großen vielschichtigen Möglichkeiten der Quellen und Bäder und darüber hinaus des Freizeiterlebens in attraktive Angebote umzusetzen, Stätten, in denen sich die Gäste von der ersten bis letzten Minute wohlfühlen.

Kaum eine andere Stadt in Europa kann ihren Bürgern eine solche Fülle an herrlichen Vorschlägen für Gesundheit und Fitness, Lebensqualität und Freizeit machen.

Ob es um das Opelbad, mit seiner grandiosen Aussicht geht, die Kaiser-Friedrich-Therme im Herzen der Stadt mit ihrem einmaligen Luxus oder das Thermalbad Aukammtal mit seinem hochkarätigen Health- und Wellnessangebot – mattiaqua sorgt dafür, dass dort alles durch Top-Managements reibungslos funktioniert.

Genauso ist es mit den Freibädern Maaraue, Kallebad, Kleinfeldchen, die den Besuchern von Frühjahr bis Herbst und bis ins kleinste gepflegt Urlaubsfeeling bereiten. Aber auch die Hallenbäder Kostheim, Kleinfeldchen und das Hallenbad Mainzer Straße haben einiges an attraktiven Angeboten zu bieten.

Und auch die beiden Freizeitgelände Unter den Eichen mit dem wundervollen alten Baumbestand und die Rettbergsaue, das Inselparadies direkt vor der Haustür, gehören zu mattiaqua. Zuletzt müssen die Brunnen und Quellen genannt werden, die seit der Antike Wiesbadens Ruf als Stätte von Regeneration und Gesundung begründeten; auch sie werden von mattiaqua betreut.