Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden
Logo: Landeshauptstadt Wiesbaden

WieS@N

Die Schulen Wiesbadens waren bundesweit als eine der ersten miteinander und mit dem Internet über das Schulnetzwerk WieS@N ("Wiesbadener Schulen am Netz") verbunden. Informationen über Struktur und Charakteristik des Netzwerks.

Allgemeine Beschreibung

Die Anforderungen an das zentrale Wiesbadener Schulnetz haben sich in den letzten Jahre deutlich gewandelt. Zahlreiche Dienste für Vereinfachungen von Aufgaben und Organisation des Lebens werden sinnvollerweise auch für den Unterrichtsalltag erwartet. Wie selbstverständliche zu nutzende Cloud-Dienste bedeuten auf der Netzwerkseite immer wieder neue Herausforderungen. Themen wie „Bring your own device“ stellen sowohl die Pädagogen wie die schulinterne Netzinfrastruktur vor neue Aufgaben. Auch die zentralen Dienste müssen entsprechend angepasst werden. Damit diese Anforderungen umgesetzt werden können, müssen die Netzstruktur, die Bandbreiten der Anbindungen und die Durchlässigkeit oder die Restriktionen der Firewall wie des Jugendschutzes regelmäßig überprüft werden. Großes Augenmerk legen wir dabei auf die Aufrechterhaltung des geschützten Rahmens für Wiesbadener Schülerinnen und Schüler. Die Gewährleistung des sicheren Betriebs und die Weiterentwicklung des Wiesbadener Schulnetzes bleiben Kernaufgaben der Arbeit der IT-Abteilung.

Historie

Das Medienzentrum Wiesbaden e. V. hat im Jahr 1999 von der Landeshauptstadt Wiesbaden den Auftrag erhalten, alle Wiesbadener Schulen durch ein eigenes Netzwerk miteinander zu verbinden und ihnen einen gesicherten Zugang zum Internet zu ermöglichen.

Dieses Ziel ist erreicht. Alle Wiesbadener Schulen – an ihren verschiedenen Standorten – sind vernetzt. Partner bei der technischen Umsetzung waren die Deutsche Telekom AG, die Firmen WiTCOM und VISTEC. Der Arbeitstitel des Projektes war “WieS@N – Wiesbadener Schulen ans Netz”. Seit 2008 hat WieS@N den Projekstatus verlassen und ist fester Bestandteil der Wiesbadener Schullandschaft. Der Arbeitstitel der Weiterführung lautet “WieS@N – Wiesbadener Schulen am Netz”. Wir haben das Netzwerk im Laufe der Zeit stetig weiter entwickelt, in enger Kooperation mit dem Schulamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, den Schulen und der Firma WitCom. Das Netzwerk umfasst mittlerweile nicht mehr nur den reinen Zugang zu den Informationen im Internet, sondern auch Portale, Schulwebsites und vieles mehr.

Bandbreiten bis 28.02.2017

Downstream Zahl der Schulen
2 MBit 5
4 MBit 44
10 MBit 17
20 MBit 11
30 MBit 3
Gesamtbandbreite: 666 MBit

Bandbreiten ab 01.03.2017

Downstream Zahl der Schulen
4 MBit* 2
16 MBit* 2
25 MBit* 5
50 MBit 58
100 MBit 14
Gesamtbandbreite: 4.465 MBit

*Aus baulichen Gründen ist eine Aufstockung dieser Schulen bisher leider nicht möglich. Es wird nach Finanzierungswegen etwa durch diverse Breitbandinitiativen gesucht, diese fehlenden baulichen Voraussetzungen schaffen zu können.

WieS@N-Team

Zurzeit wird WieS@N von 6 Mitarbeitern betreut, die daneben aber auch vielen weiteren Aufgaben im IT-Support und in der Beratung und Unterstützung von Schulen und Schulträger nachgehen.