Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Medienzentrum Wiesbaden

u.r.on. Check your line

Dieses Präventionsprojekt zum Thema Umgang mit diversen Medien sowie Mediensucht für 6.+7. Klassen aller Schulformen wird einmal monatlich allen Schulen angeboten. Die gesamte Mauritius-Mediathek wird zu einem Stationen-Parcours, zahlreiche Fachkräfte betreuen die Schüler*innen.

Beschreibung

Das Suchthilfezentrum Wiesbaden hat 2011 im Auftrag des Dezernates für Schule und Gesundheit der Landeshauptstadt Wiesbaden eine Initiative zum Thema Medien für Wiesbadener Schulen gestartet. In diesem Rahmen wurde der interaktive Medienparcours „u.r.on. – check your line!“ entwickelt. Das Ziel des interaktiven Parcours ist es, Schülerinnen und Schüler zu einer kritischen Auseinandersetzung mit den Chancen und Risiken von Medien, aber auch mit dem eigenen Medienkonsum, anzuregen und Medienkompetenz zu fördern. 

Der Parcours besteht aus insgesamt neun interaktiven Stationen, die von geschulten Honorarkräften betreut werden. Die Stationen umfassen drei klassische Bereiche der Medienkompetenz, die im Rahmen des Parcours angepasst wurden: Kontrolle (im Sinne der sicheren Nutzung der Medien), Kritik (im Sinne der kritischen Auseinandersetzung mit den Medien) und Kreativität (im Sinne der kreativen Nutzung von Medien). Zu jeder Kategorie wurden jeweils drei Stationen angeboten.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Wiesbadener Schulen aller Schulformen und ist für 6. oder 7. Klassen geeignet.

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ort

Der Parcours wird in der Mauritius-Mediathek in Wiesbaden durchgeführt (Fußgängerzone, Anfahrtsbeschreibung siehe unten).

Organisatorischer Ablauf

Die Schule schließt einen Kooperationsvertrag mit dem Suchthilfezentrum Wiesbaden ab, in dem alle  Modalitäten des Angebots geregelt sind.

Klassenlehrkraft und SchülerInnen werden am Projekttag für 2-3 Zeitstunden vom Unterricht freigestellt.

1-2 Wochen vor dem Projekttag findet ein Kooperationstreffen in der teilnehmenden Schule mit allen beteiligten Lehrkräften statt, um anfallende Aufgaben und den Ablauf zu klären. 

Die Schule organisiert selbstständig den Weg der Klasse und der Lehrkraft zum Medienzentrum und zurück.

Es stehen Termine über das ganze Jahr verteilt zur Verfügung. Es handelt sich stets um einen Montag. Die Termine werden nach Anmeldungseingang vergeben.

Die Anmeldung zum Projekt erfolgt über das Anmeldeformular (PDF siehe unten).