Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Weihnachten in Wiesbaden
Logo: Landeshauptstadt Wiesbaden

Weihnachtsstück: Väterchen Frost

Im Winter 2017/18 zeigt das Staatstheater in der Weihnachtszeit das Stück "Väterchen Frost". Nach der Premiere am 4. November geht das Stück nun am Freitag, 5. Januar 2018, mit zwei Vorstellungen pro Tag zu Ende.

Was wäre Weihnachten in Wiesbaden in der Adventszeit ohne das alljährliche Weihnachtmärchen im hessischen Staatstheater? In diesem Winter ist es das Stück vom "Väterchen Frost" nach russischen Märchenmotiven. Die Premiere fand am 4. November 2017 im Großen Haus statt – zu Ende geht es dann mit der letzten Aufführung am 5. Januar 2018. Dazwischen liegen über 50 weitere Vorstellungen.

Väterchen Frost

Das Junge Staatstheater taucht ein in die alte, traditionelle Welt der russischen Märchen mit ihren zahlreichen Gestalten und Motiven ein. Diese Geschichte hat alles, was es braucht, um Jung und Alt zur Weihnachtszeit begeistern. Da gibt es das gute, schöne und unschuldige Mädchen, das immerfort von seiner bösen Stiefmutter und seiner Stiefschwester drangsaliert und schließlich im kalten Winterwald ausgesetzt wird. Ein junger Held, der am Anfang ein ganz schönes Ekel ist, erscheint ebenso, auf der Bildfläche, wie die böse Hexe Baba Jaga, die nie etwas Gutes im Schilde führt. Und bevor Väterchen Frost mit seiner Güte und Weisheit alles zu einem weihnachtlichen Happy End führt, müssen die Protagonisten ein Abenteuer voller magischer Momente inklusive Räuber, Waldgeister und anderer Kuriositäten bestehen.

Kombiniert mit der atmosphärischen, beschwingten Musik und den Liedern von Wolfgang Böhmer ist ein festliches Weihnachtserlebnis für die ganze Familie garantiert.

Nächste Vorstellungen

Datum Uhrzeit Wo?
Mittwoch, 3. Januar 11 Uhr
13.30 Uhr
Großes Haus
Freitag, 5. Januar 11 Uhr
13.30 Uhr
Großes Haus