Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Kolumne Januar 2018

Kolumne Januar 2018: "Abwechslungsreiches Programm im Jahr 2018"

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,

liebe Freundinnen und Freunde unserer schönen Stadt,

neues Jahr – neues Glück. Viel Freude werden uns im Jahr 2018 mit Sicherheit die aufregenden und abwechslungsreichen Veranstaltungshighlights in der Landeshauptstadt Wiesbaden bereiten. Die anstehenden Events kann ich den Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern sowie den Gästen unserer wunderbaren Stadt nur wärmstens empfehlen. Ich möchte Sie durch die wichtigsten Termine des Wiesbadener Veranstaltungskalenders führen, die für jedes Alter und jeden Geschmack etwas Passendes bieten.

Mit dem Ostermarkt startet die Saison: Die Innenstadt verwandelt sich von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. März, in einen riesigen Ostermarkt. Einen Ostergruß erhalten die Gäste von den Osterhasen, die an allen drei Markttagen präsent sind. Bei der Veranstaltung erwartet die Besucherinnen und Besucher an rund 80 Ständen, die in der Fußgängerzone von der Rheinstraße bis rund um den Mauritiusplatz aufgebaut sind, eine große Auswahl an regionalem, überregionalem und internationalem Kunsthandwerk sowie an kulinarischen Spezialitäten. Traditionell gehören auch die Automobilausstellung auf dem Schlossplatz und der Stoffmarkt auf dem Dern´schen Gelände zum vielfältigen Programm des Ostermarktes. Während am Schlossplatz die neuesten Trends der Automobilbranche zu bewundern sind, präsentiert der große Stoffmarkt eine riesige Auswahl an Stoffen und Zubehör rund um das Thema Nähen und Schneidern. Die Einwohner und Gäste der Stadt sind außerdem am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr zu einem erlebnisreichen und entspannten Einkaufsbummel im historischen Fünfeck eingeladen.

Am Frühlingsfest können die Besucherinnen und Besucher von Freitag bis Montag, 6. bis 9. April, am Elsässer Platz gemeinsam in den Frühling feiern. Rasanten Spaß bereiten die rund 45 verschiedenen Fahr- und Unterhaltungsgeschäfte für Groß und Klein. Wer danach Appetit verspürt, wird sicherlich an den zahlreichen Essensständen fündig, die süße und pikante Leckereien bieten. Traditionell gehört auch der am Montag stattfindende Familientag mit attraktiven Konditionen für Familien mit Kindern zum Angebot des Festes.

Das Nauroder Äppelblütefest wird 2018 bereits zum 65. Mal veranstaltet. Alle Freunde des Apfelweins können sich vom 11. bis 14. Mai auf zahlreiche Stationen freuen, die nach altbekannter Tradition ihren eigenen Apfelwein ausschenken. Für die entsprechende Stimmung sorgt ein buntes Live-Musikprogramm. Aber auch die Schnäppchenjäger und Sportler kommen nicht zu kurz: Am Flohmarkt kann man das ein oder andere Schmuckstück finden, bei dem anschließenden Seifenkistenrennen können sich die amtierenden Rennfahrer unter Beweis stellen. Das absolute Highlight des Festes ist der traditionelle Umzug durch Naurod.

Das Kranzplatzfest eröffnet am 30. Mai die Zeit der Open-Air-Feste. Bis zum 3. Juni kann zwischen Kochbrunnen, Staatskanzlei und Saalgasse ausgelassen gefeiert werden. Ob Jazz, Rock, Pop oder Soul – die vielfältige Livemusik bietet jedem Musikliebhaber das Passende an. Neben Floh- und Künstlermarkt laden kulinarische Leckereien und Getränke zum Treffen mit Freunden und Bekannten ein.

Die Wiedereröffnung des renovierten Staatstheaters im Jahre 1977 in der Wilhelmstraße war der Startschuss des ersten Festes. Aus der kleinen Veranstaltung hat sich mittlerweile einer der größten Straßenfest-Klassiker Deutschlands entwickelt: Das Theatrium, das auch gerne Wilhelmstraßenfest genannt wird. Das älteste Straßenfest Deutschlands feiert am 8. und 9. Juni bereits seine 41. Ausgabe. Die mehr als vier Jahrzehnte haben das Fest aber keineswegs altern lassen. Ganz im Gegenteil: Die immer wieder faszinierende Programmvielfalt, das stets überraschende kulinarische Angebot, der einzigartige Kunsthandwerkermarkt und das bunte Feuerwerk machen das Wilhelmstraßenfest jung und lebendig. Es ist überhaupt nicht verwunderlich, dass tausende Gäste auch weit über Wiesbaden hinaus angelockt werden, denn das Fest bietet für jedes Alter und jede Vorliebe das Richtige: Über 120 Stände mit gastronomischen Angeboten, 130 Stände mit Kunsthandwerk und fünf Bühnen. Eine bunte Mischung für jedermann, für Jung und Alt, Kulturfreunde, Jazzliebhaber, Freunde der Straßenkunst und kulinarische Genießer. Sie alle finden hier, was das Herz begehrt.

Im Herzen der Stadt wird auch in diesem Jahr, vom 22. bis 24. Juni, das immer größer werdende Schlossplatzfest gefeiert. Den Gästen wird neben interessanten Informationsständen ein facettenreiches Bühnenprogramm geboten. Für den hungrigen Magen stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Street-Food-Stände und Food-Trucks zur Verfügung. Wer kann dazu schon nein sagen?

Schon zum 109. Mal findet die Gibber Kerb vom 29. Juni bis 2. Juli auf den Gibber Bleichwiesen in Biebrich statt. Das Volks-, Trachten- und Heimatfest bietet in diesem Jahr wieder einen attraktiven Vergnügungspark mit diversen Fahrgeschäften. Partyschlager, bayerische Stimmungshits, aber auch aktuelle Charts sorgen für stimmungsvolle Abende im Festzelt. Der große, bunte Festzug darf natürlich auch nicht fehlen, bei dem die besten Musikanten der Umgebung mitwirken. Familien mit Kindern können am letzten Tag den Familiennachmittag mit vergünstigten Preisen auf dem Festplatz genießen. Zum Abschluss wird die Kerb mit einem gigantischen Feuerwerk traditionell beendet.

Was geht schon über Sommer, Sonne, Hafen und mehr? Vom 6. bis 9. Juli findet wieder das altbewährte Schiersteiner Hafenfest statt und in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Anlass: Zum 70. Mal wird bereits um den Schiersteiner Hafen auf der über 500 Meter langen Festmeile gefeiert. Das alljährliche, vielfältige Programm am wunderschönen Hafen, das dem Gast das gewisse "Mehr" bietet, macht einen Besuch unabkömmlich: Wasserfreunden ist es möglich, am Stromschwimmen teilzunehmen, während die Schaulustigen die Drachenboote beobachten können, die anlässlich der 23. Regatta starten. Der Abend klingt dann mit einem vielseitigen Musikprogramm an der Wasserbühne aus. Ich bin mir sicher, da ist für jede und jeden etwas dabei.

Auch nicht zu vergessen: die traditionelle Rheingauer Weinwoche, die ab dem 10. August zehn Tage lang besucht werden kann. Wie Johann Wolfgang Goethe einst schon sagte: "Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken." Darum sollte man sich die hochwertigen Rebsorten des Rheingaus nicht entgehen lassen und in der vielfältigen Auswahl seinen Lieblingswein zwischen Marktkirche, Rathaus und Stadtschloss entdecken. Die Rheingauer Weinwoche, auch gerne "Weinfest" genannt, wird mit etwa 115 verschiedenen Ständen, die Weine, Sekte und kulinarische Köstlichkeiten anbieten, nicht umsonst als die "längste Weintheke der Welt" bezeichnet. Doch nicht nur der Wein, sondern auch die abwechslungsreichen Musik- und Unterhaltungseinlagen auf drei verschiedenen Bühnen sorgen für die richtige Stimmung am Weinfest.

Wenn der Herbst Einzug hält und die Bäume ihre orangefarbenen Blätter abwerfen, dann ist die Zeit für das Stadtfest auf den schönsten Plätzen der Wiesbadener Innenstadt gekommen. Gemeinsam mit Herbst- und Kunsthandwerkermarkt, Automobilausstellung und vielen weiteren Attraktionen feiert Wiesbaden vom 28. bis 30. September das Ende des Sommers, den Beginn des Herbstes und die lebenswerte Landeshauptstadt Hessens. Die Attraktivität des Einzelhandelsstandortes und die Lebensqualität von Wiesbaden werden selten so fokussiert wie in diesen Tagen. An zahlreichen Ständen des Herbst- und Kunsthandwerkermarktes auf dem Mauritiusplatz wird für jeden Geschmack eine bunte Palette von Kunsthandwerk mit Produkten wie Weinpräsenten, Kräutern, Kerzen und Schmuck angeboten. Daneben verwöhnen gastronomische Stände mit vielen Leckereien. Zur guten Tradition des Stadtfestes gehört auch die Automobilausstellung, die auf dem Schlossplatz vor dem Rathaus stattfindet. Mehr als 20 Autohäuser aus der Region zeigen den neuesten Stand von Technik, Praktikabilität, Umweltbewusstsein und Fahrspaß. Im Rahmen des Stadtfestes findet auch der verkaufsoffene Sonntag statt, bei dem die Geschäfte im historischen Fünfeck von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind. Ob entspanntes Shoppen, Genießen kulinarischer Delikatessen, Zuhören von internationaler Livemusik oder angeregte Gespräche über Autos, Schmuck oder Handtaschen – das Wiesbadener Erlebnis-Wochenende bietet für jeden etwas.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sind unter www.wiesbaden.de/feste zu finden. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und schöne Stunden bei den großartigen Veranstaltungen dieses Jahres. Genießen Sie die Zeit in unserer wunderschönen Landeshauptstadt Wiesbaden und starten Sie gut ins neue Jahr!

Herzlichst

Signatur Sven Gerich

Sven Gerich
Oberbürgermeister


Anzeigen