Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Kolumne Oktober 2016

Kolumne Oktober 2016: "Wiesbaden ist auch eine Studentenstadt"

Liebe Wiesbadenerinnen und Wiesbadener,
liebe Studentinnen und Studenten,

in diesen Tagen beginnt das Wintersemester an der Hochschule RheinMain, an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, an der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung und an der European Business School. Für die Studienanfänger ist das eine spannende und aufregende Zeit, denn es beginnt ein neuer Lebensabschnitt und alle müssen sich erst einmal orientieren. Viele der jungen Menschen kommen in eine für sie neue Stadt, müssen sich ein Zimmer organisieren, erleben ein neues soziales Umfeld und neue Lebens- und Arbeitsstile. Da ist es gerade zu Studienbeginn nicht einfach, den Überblick zu bewahren.

Auch wenn Wiesbaden vielleicht nicht als typische Studentenstadt gilt, kommen doch jedes Jahr mehr und mehr junge Frauen und Männer zum Studieren in unsere Stadt. So waren im Wintersemester 2015/16 den Statistiken nach immerhin 10.369 Studierende am Hochschulstandort Wiesbaden eingeschrieben, darunter die meisten an der Hochschule RheinMain – University of Applied Sciences (8.736). 951 Studierende waren es an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV), 388 an der Privaten Universität für Wirtschaft und Recht (EBS) und 294 an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, Bereich Kriminalpolizei (HS Bund).

Etwa ein Drittel oder 3.297 der 10.369 Studierenden hat seinen Semesterwohnsitz in Wiesbaden. Begründet durch die unterschiedlichen Einzugsbereiche der Hochschulen variieren die Anteile deutlich: Über 90 Prozent der Studierenden der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung, 20 Prozent der Studierenden der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung und jeweils rund 30 Prozent der Studierenden der Hochschule RheinMain und EBS haben einen Wohnsitz in Wiesbaden angegeben.

Neben rund 3.300 in Wiesbaden gemeldeten Studierenden kommen weitere 45 Prozent aus zehn umliegenden Kreisen und Städten zum Studienort Wiesbaden – die meisten aus Frankfurt (knapp acht Prozent) und dem Rheingau-Taunus-Kreis (gut sieben Prozent). Seit dem Wintersemester 2011/12 ist die Zahl der Studierenden mit Wohnsitz außerhalb Wiesbadens stärker gestiegen (+49 Prozent) als die der Studierenden mit Wohnsitz in Wiesbaden (+34 Prozent).

Zur Attraktivität eines Studienstandortes tragen aber nicht nur moderne und zukunftsorientierte Studiengänge sondern auch das Umfeld bei. Wenn man erfolgreich sein will – das gilt für Studium und Beruf gleichermaßen – muss man sich wohlfühlen. Da kann Wiesbaden als "Stadt der kurzen Wege" auf alle Fälle punkten, denn auch die Freizeitangebote sind überdurchschnittlich groß. Bei der Entscheidung für ein Studium spielen potentielle Kosten für Lebensunterhalt und Hochschule sowie Unterkunft eine wichtige Rolle. Aufgabe der Stadt ist es, Studierenden bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Für die Studierenden stehen in Wiesbaden mehrere  Studierendenwohnheime zur Verfügung – und es werden immer mehr. Allein dieses Jahr wird die SEG weitere 192 Wohnplätze fertigstellen. So haben wir beispielsweise im vergangenen Monat das Studentenwohnheim "Konrad" im Europaviertel eingeweiht. Die ehemalige Bundeswehrkaserne wurde in ein Studentenwohnheim umgebaut und ist nun bezugsfertig. Im Herbst können 124 Studierende in das sanierte dreigeschossige Kasernengebäude, nahe dem Campus der Hochschule RheinMain, einziehen.

Für mich ist die Ausbildung junger Menschen ein zentraler Entwicklungsfaktor für unsere Stadt, weil Wissenschaft und ein gutes Bildungsangebot zu einem funktionierenden Gemeinwesen gehören.

Am Montag, 17. Oktober 2016, lädt die Hochschule RheinMain ihre neuen Studierenden zur Erstsemesterbegrüßung ein. Im Schlachthof werden die Studienanfängerinnen und -anfänger von Prof. Dr. Detlev Reymann, dem Präsidenten der Hochschule RheinMain, und mir begrüßt. Ich freue mich schon drauf.

Schon jetzt sage ich an dieser Stelle: Herzlich willkommen in Wiesbaden! Ich wünsche allen Studierenden viel Erfolg und eine wunderbare Zeit in unserer schönen Stadt!

Herzlichst

Sven Gerich
Oberbürgermeister

Anzeigen