Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Am 25. Spieltag gastierte der SVWW bei Fortuna Köln und kassierte eine 0:1-Niederlage und ist inzwischen seit drei Spielen sieglos. Am kommenden Samstag ist dann der Hallesche FC der Gegner in Wiesbaden.

25. Spieltag: 0:1 bei Fortuna Köln

vor nur knapp 1.400 Zuschauern im Kölner Südstadion beginnen. Die erste Halbzeit war relativ unspannend, es gab nicht viele Chancen auf beiden Seiten. In der 24. Minute war es Kölns Pazurek, der den Ball ans Lattenkreuz setzte. In der 27. Minute hatte dann der SVWW seine erste Tormöglichkeit durch Dittgen, doch auch der Wiesbadener traf nicht ins Tor. Kurz vor der Pause hatten noch Andrich und Diawusie so etwas wie Tormöglichkeiten, doch es sollte nichts mehr passieren und so ging es nach 45 schwachen Minuten zum Pausentee.

Die erste gute Chance brachte dann im zweiten Durchgang das 1:0 für die Fortuna. Keita-Ruel drang nach einem feien Pass in den Strafraum ein und erzielte die Führung für die Gastgeber. Ein paar Minuten später hatte Farrona-Pulido das 2:0 auf dem Fuß, doch die Abwehr des SVWW konnte den Ball gerade noch abblocken, Wiesbaden blieb im Spiel. Und dann kam die große Chance für Wehen Wiesbaden. Dittgen wurde im Strafraum zu Fall gebracht, Andrist trat zum Strafstoß an und scheiterte an Fortuna-Keeper Boss. Wiesbaden lässt zurzeit einfach fast alle Tormöglichkeiten liegen. Davon sollte sich der SVWW an diesem Tag nicht mehr erholen. Kurz vor dem Ende der Partie hatte Torjäger Schäffler noch ein Möglichkeit, doch es bleibt beim 0:1 und der SVWW ging schon zum dritten Mal in Folge sieglos vom Feld. Zwar ist das Team noch Dritter, doch wenn Hansa Rostock sein Nachholspiel gewinnt, verliert der SVWW nach Wochen Rang drei. In der Form der letzten drei Spiele ist der Relegationsplatz auch leider nicht zu halten.

Fortuna: Boss - Ernst, Kyere Mensah, Menz, Pazurek - Brandenburger, Kegel - Scheu, Dahmani, Farrona Pulido - Keita-Ruel - Einwechslungen: 77. Kurt für Farrona Pulido, 87. Andersen für Dahmani, 90. Theisen für Kegel - Trainer Koschinat

SVWW: Kolke - Kuhn, Dams, Mrowca, Mintzel - Andrich, Pezzoni - Diawusie, Andrist - Schäffler, Dittgen - Einwechslungen: 46. Reddemann für Mrowca, 60. Brandstetter für Diawusie, 79. Blacha für Pezzoni - Trainer Rehm

Tor: 1:0 Keita-Ruel (56.)

Zuschauer: 1.415


26. Spieltag: Hallesche FC kommt in die Brita-Arena

Die Chance auf Wiedergutmachung bietet sich dem SVWW am Samstag, 24. Februar, um 14 Uhr gegen den Halleschen FC. Dann muss die Mannschaft von Trainer Rehm allerdings wieder in die Erfolgsspur finden, denn ansonsten kann man sich aus dem Rennen um den Relegationsplatz drei langsam verabschieden.

Anzeigen