Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Bundesligen
  4. SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

Am 23. Spieltag hatte der SV Wehen Wiesbaden den FSV Zwickau zum Kellerduell zu Gast, auf der Banks saß erstmals der neue Trainer Rüdiger Rehm. Die erste Partie von Rehm endete mit einem glatten 3:0-Sieg, die Sieglos-Serie endete im 13. Spiel. Am Freitag, 24. Februar, geht es zum SC Paderborn.

3:0 gegen den FSV Zwickau

Neu-Coach Rehm hatte im Vergleich zum Spiel bei Fortuna Köln keine Wechsel in der Startelf vollzogen und schickte dieselbe Mannschaft auf den Rasen zum Kellerduel mit dem FSV Zwickau. Und das Team legte gleich ordentlich los, war von Anfang an der Chef im Ring, Funk und Schäffler hatten gleich zu Beginn die ersten Chancen. Und auch die dritte und nächste Möglichkeit hatte wieder der SVWW, diesmal flog Blanchas Ball knapp über das Tor der Gäste. Doch dann war es endlich soweit: Schäffler lief alleine auf Torwart Brinkies zu und hob den Ball zum 1:0 ins Tor. Und Blancha wären ein paar Minuten später fast das 2:0 gelungen, doch der FSV-Torwart konnte den Ball abwehren, so blieb es beim 1:0 zur Pause.

Und der Trainerwechsel schien den Wiesbadenern gut getan zu haben, denn schon nach drei Minuten in Durchgang zwei erhöhte Blancha auf 2:0. Nach diesem Tor warf der Gast alles in die Offensive, doch entweder hielt Kolke die nicht gut platziereten Bälle oder aber die Zwickauer blieben schon vorher in der gut stehenden Deckung stecken. Und dann machte Schäffler in der 69. Minute mit seinem zweiten Tor zum 3:0 den Einstand von Trainer Rehm perfekt. Der SVWW beendet im 13 Spiel seine Sieglos-Serie und liegt nur noch einen Punkt hinter dem rettenden Ufer.

SVWW: Kolke - Funk, Mockenhaupt, Ruprecht, Mintzel - Dams, Andrich - Schwadorf, Blacha, Lorenz - Schäffler - Einwechslungen: Bulut für Schwadorf (72.), Philipp Müller für Blacha (78.), Kovac für Schäffler (84.) - Trainer Rehm

Zwickau: Brinkies - Berger, Wachsmuth, Acquistapace, Miatke - Frick - Bär, Könnecke, C. Göbel - Koch, König - Einwechslungen: Wolf für Berger, Nietfeld für Koch (beide 46.) - Trainer Ziegner

Tore: 1:0 Schäffler (27.), 2:0 Blancha (48.), 3:0 Schäffler (69.)

Zuschauer: 1.923


24. Spieltag: Zu Gast beim SC Paderborn

Schon am Freitag, 24. Februar, gastiert der SVWW bei einem weiteren Kellerkind der Liga. Das Spiel beim SC Paderborn, vor zwei Jahren noch Bundesligist, beginnt um 19 Uhr. Dann heißt es nachlegen und am besten drei Punkte mit nach Wiesbaden nehmen


Rüdiger Rehm ist neuer Trainer

Beim SVWW nahm dann gegen Zwickau der neue Trainer Rüdiger Rehm erstmals bei einem Spiel auf der Bank Platz. Rehm war in dieser Saison nach zehn sieglosen Spielen bei Arminia Bielefeld in der 2. Bundesliga entlassen worden, arbeitetet bis zur letzten Saison sehr erfolgreich beim Klassenkameraden SG Sonnenhof Großaspach. Er soll nun die Wiesbadener in die Erfolgsspur zurückbringen.

Anzeigen