Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fitness
  4. Radtouren
  5. Hessischer Radfernweg R 3

Hessischer Radfernweg R 3

Von Oestrich-Winkel nach Wiesbaden-Schierstein führt diese 21 Kilometer lange Fahrradtour, die mit grün-weißen Schildern als Hessischer Radfernweg R 3 ausgewiesen ist.

Der Weg beginnt in Oestrich-Winkel. Von dort kommend geht es am Stoppschild bei Hallgarten rechts in die Hattenheimer Straße. Diese Straße wird kurz vor den Hochspannungsleitungen überquert. Danach biegt die Route links in einen parallel zu den Leitungen verlaufenden Weg und folgt ihm bis zum Erreichen der Domäne Neuhof. Wer sich jetzt schon stärken möchte, kann hier einen kleinen Imbiss einnehmen.

Danach geht es weiter, entlang einer Mauer, die an einem Weinberg der Domäne vorbeiführt und rechts in einen unbefestigten Weg mündet. Von dort geht die Route über in die L 3320, die bis zum ehemaligen Zisterzienserkloster Eberbach führt.

Hier bietet sich die Gelegenheit zur Einkehr bei Rheingauer Spezialitäten vor historischem Ambiente und malerischer Kulisse. Auf der Landstraße, am Kloster vorbei, führt der Weg in das Weinstädtchen Kiedrich. Dieses wird durchquert und der Weg folgt der Landstraße bis nach Eltville.

In der Ortsmitte biegt der Radweg links in die Bertholdstraße ein. Vorbei an der "Vom-Stein-Schule" führt die Route durch die Balduinstraße. An deren Ende kommt rechts die Abzweigung in die Feldstraße und dann die nächste gleich links in die Friedrichstraße.

Die Friedrichstraße stößt auf die Sonnenbergstraße, der die Tour links weiter folgt. Auf dem Wirtschaftsweg steigt der Radweg an zur Hessischen Staatsdomäne "Hof Steinheim". Bei ihrer Rast werden Radwanderer mit einem herrlichen Blick auf den Rhein belohnt. Die Tour setzt sich auf der K 639 fort. Nach einem Bahnübergang geht es links in einen Fuß- und Fahrradweg, der nach Walluf führt. In der Ortsmitte wird die Kreisstraße überquert, nach der die Radlerstrecke rechts in die Kirchgasse in Richtung Rheinufer abbiegt.

Am Streckenrand liegen zahlreiche Gasthöfe und die sehenswerte Johanniskirche. Der Weg führt auf der Werftstraße weiter, vorbei am Segelklub "Rheingau". Nachdem der Radwanderer einen Sportplatz und einige Kleingärten hinter sich gelassen hat, gelangt er zum Rheinufer. Die Route folgt dem rötlich gepflasterten Radweg des Hochwasserdamms in Richtung Schiersteiner Hafen, dem Ziel der Radtour.

Die Online-Redaktion bedankt sich bei der ESWE-Versorgung für die Genehmigung zur Veröffentlichung dieses Textes.

Anzeigen