Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sportvereine
  4. Sportabzeichen

Deutsches Sportabzeichen

In Wiesbadener Vereinen können Sportbegeisterte nun regelmäßig trainieren und dann die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ablegen. Seit 2013 gelten neue Regelungen für das Deutsche Sportabzeichen. Die Eröffnungsfeier war am 10. April auf den Dyckerhoff-Sportplatz.

Auftakt zur Sportabzeichen-Saison 2018 in Biebrich

Am Dienstag, 10. April 2018, war es wieder soweit: Die Aktion "Sportabzeichen Wiesbaden" unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Sven Gerich wurde auf dem Dyckerhoff-Sportfeld in Wiesbaden-Biebrich feierlich eröffnet. 

Die Veranstalter der Gemeinschaftsaktion, die Betriebssportgemeinschaft Kalle-Albert Biebrich und der TV Amöneburg, luden alle Interessierten ein, sich sportlich zu betätigen, ihre Fitness zu testen und das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. 

Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht notwendig, angeboten wird auch die Prüfungsabnahme für Menschen mit Handicap. Ab dem 17. April finden jeweils dienstags auf dem Dyckerhoff-Sportfeld die Leichtathletik-Prüfungen statt. Schwimm-Prüfungen werden montags um 20 Uhr im Hallenbad Kostheim abgenommen.

So erhält man das Fitness-Abzeichen

Das Sportabzeichen ist die höchste sportliche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports. Es wird für die erfolgreiche Teilnahme an verschiedenen sportlichen Prüfungen vom Landessportbund verliehen.

Dies sieht beim 2013 neu aufgelegten Sportabzeichen folgendermaßen aus:

  • Die Leistungsanforderungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination.
  • Aus diesen vier Gruppen muss jeweils eine Übung  in den Sportarten Leichtathletik, Radfahren, Turnen und Schwimmen je nach eigenen Vorliebe und Stärken absolviert werden.
  • Die sportlichen Anforderungen sind nach Alter und Geschlecht (Kinder, Erwachsene) differenziert und müssen innerhalb eines Jahres erbracht werden.
  • Schwimmen sollte man können.
  • Die erbrachten Leistungen aus den vier Gruppen werden mit ein, zwei oder drei Punkten bewertet.
  • Je nach Punktzahl wird das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold vergeben (Bronze 4 -7 Punkte, Silber 8 -10 Punkte, Gold 11 – 12 Punkte).

Anzeigen