Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Veranstaltungen
  4. City-Biathlon

City-Biathlon: Weltelite jagt durch die Wiesbadener Innenstadt

Der City-Biathlon feiert am Samstag, 1. September 2018, in der hessischen Landeshauptstadt seine Premiere mit einem stark besetzten Teilnehmerfeld. Mit Fourcade, Peiffer, Thingnes Bö, Lindström, Öberg sind fünf aktuelle Goldmedaillengewinner der letzten Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang am Start.

Ein Biathlon-Wettkampf jenseits der Bergwelt: Mit Skirollern über den Asphalt und einem originalen 50-Meter-Schießstand mitten in Wiesbaden. Und dazu ein Teilnehmerfeld, das mit Olympiasiegern, Weltmeistern und Gesamt-Weltcupsiegern nur so gespickt ist.

Am 1. September 2018 wird ein solches Sport-Spektakel tausende Zuschauer in den Bann ziehen – denn dann feiert der City-Biathlon Wiesbaden seine Premiere. An diesem Samstag gehen von 13 bis 17 Uhr jede Menge Weltklasse-Athleten sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern auf den 1,8 Kilometer langen Rundkurs durch die Innenstadt. Die Skijäger sind dann zum Greifen nah. Die Biathleten erobern die Stadt und auch wenn dieses Konzept im ersten Moment etwas visionär anmutet, wird der City-Biathlon in diesem Jahr sicherlich ein sportlicher Höhepunkt sein.

Starke Biathleten am Start

Neben den beiden Weltcupsiegern - dem Franzose Martin Fourcade und der Finnin Kaisa Mäkäräinenstarten - sind die Deutschen Arnd Peiffer, Erik Lesser, Vanessa Hinz und Denise Herrmann, die Norweger Johannes Thingnes Bö und Marte Olsbu, die Schweden Fredrik Lindström und Johanna Öberg, der Österreicher Dominik Landertinger, die Schweizer Benjamin Weger und Elisabeth Gasparin, der Italiener Lukas Hofer, die Ukrainerin Yuliia Dzihma und die Japanerin Fuyoko Tachizaki in Wiesbaden zu Gast. Mit Fourcade, Peiffer, Thingnes Bö, Lindström, Öberg sind fünf aktuelle Goldmedaillengewinner der letzten Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang am Start. Nur das deutsche Aushängeschild Laura Dahlmeier ist in Wiesbaden nicht dabei, denn für sie ist und bleibt Biathlon ein Wintersport.

Anspruchsvolle Strecke - Schießstand am Bowling Green

Der von den Biathleten zu bewältigende Rundkurs ist etwa 1,8 Kilometer lang und führt durch die Innenstadt sowie den Kurpark. Der Start-Ziel-Bereich liegt an der Kopfseite des Kaiser-Friedrich-Platzes. Am Bowling Green befindet sich vor der Zuschauertribüne der Schießstand. Die Spezialanfertigung garantiert eine absolute Sicherheit. Die Strecke verläuft von der Wilhelmstraße zunächst in die Christian-Zais-Straße und dann weiter in die Paulinenstraße. Von dort biegen die Athleten in die stark ansteigende Parkstraße ab und laufen danach ab Höhe Grünweg im Kurpark weiter. Diesen verlassen sie in der Mitte der Josef-von-Lauff-Straße. Nach einem kurzen Stück geht es in die Sonnenbergerstraße. An deren Ende steuern die Skijäger erneut in die Wilhelmstraße in Richtung Ziel.

Gelaufen wird mit Skirollern, geschossen mit original Kleinkalibergewehren und zusätzlichen Schwung geben Spezialstöcke. Die im Massenstart ausgetragenen Wettkämpfe werden sowohl bei den Damen als auch bei den Herren durch ein kurzes Qualifikationsrennen eröffnet. Im Finale müssen dann die Damen fünf Runden drehen – dabei schießen sie jeweils zwei Mal liegend und zwei Mal stehend. Die Herren absolvieren sechs Laufrunden mit zwei liegenden und drei stehenden Schießeinlagen.

Live-Übertragung im ZDF

Ein Biathlon in der City ist ein echtes Sporthighlight, zudem hat sich das ZDF bereit erklärt die Final-Wettkämpfe der Damen und Herren in einer Sondersendung live zu übertragen. In Wiesbaden kann an der Strecke jeder kostenlos die rassigen Duelle der Weltmeister und Olympiasieger bestaunen. Die Skijäger huschen noch keinen halben Meter an den Fans vorbei. Wer hautnah dabei sein möchte, sollte sich ein Ticket für 24 Euro für die Stehplatz-Tribüne direkt vor dem Schießstand sichern. Ermäßigt kostet der Eintritt zwölf Euro. Die Karten sind ab sofort online unter city-biathlon.com erhältlich.

Anzeigen