Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Sport
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Veranstaltungen
  4. Hockey-Highlight

Hockey-Highlight beim WTHC - weibliche B-Jugend aus München Meister

Die weibliche B-Jugend spielte beim WTHC im Nerotal am 21. und 22. Oktober beim Final-Four-Turnier den Deutschen Feldhockey-Meister aus. Am Ende jubelte der ESV München.

Alles war für die Final Four-vorbereitet, seit Wochen war das Organisationsteam des WTHC mit den Vorbereitungen beschäftigt, um diese Final-Four zu einem unvergesslichen Erlebnis für die vier teilnehmenden Mannschaften werden zu lassen. Und die Resonanz der vier Mannschaften aus Hamburg (Klipper THC und Großflottbek THGC), TSV Mannheim Hockey und dem späteren Sieger ESV München sowie der Zuschauer war gigantisch.

Bereits am Freitag, 20. Oktober, waren die Mannschaften der vier Vereine in Wiesbaden angereist und hatten eine Trainingseinheit auf dem Rosi-Blöcher Platz absolviert. Am Samstag, 21. Oktober, erfolgte dann um 11 Uhr der Anpfiff zum 1. Halbfinale das zwischen den Mannschaften von Klipper THC und Großflottbek THGC ausgetragen wurde. Beide Mannschaften kennen sich von vielen Meisterschaftsspielen des Hamburger Hockey Verbands. Obwohl Großflottbek in Summe die besseren Chancen hatte und spielbestimmender wirkte kamen die Mannschaften nicht über ein 0:0 in der regulären Spielzeit hinaus und so musste im Penalty Shoot-out ein Sieger ermittelt werden, mit dem besseren Ende für Klipper THC – Endergebnis 4:3 für Klipper.

Das zweite Halbfinale zwischen dem TSV Mannheim Hockey und dem ESV München brachte dagegen den deutlichen Sieger ESV München hervor, der vor allem nach der Halbzeitpause erkennbar dominierte und den TSV Mannheim Hockey förmlich überrannte und schlussendlich mit 7:2 gewinnen konnte. Das Spiel um Platz drei am Sonntag zwischen dem Großflottbeker THGC und TSV Mannheim wurde wiederum von der Mannschaft aus Hamburg dominiert, deren Überlegenheit vor allem nach der Halbzeitpause deutlich wurde. Die Mädchen des Großflottbeker THGC konnten sich mit einem deutlichen 5:0 den dritten Platz in der Deutschen Meisterschaft sichern.

Nun kam es zum lang ersehnten Finale, leider im Regen, aber auch dies konnte die fast 500 Zuschauer, unter ihnen die WTHC-Hockeylegende und frühere Welthockeyspieler Stefan Blöcher, nicht davon abhalten die beiden Mannschaften lautstark anzufeuern. Und wieder war das Spiel eher ausgeglichen, ohne allzu viele Chancen auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit ging erst der ESV München in Führung, die Mädchen von Klipper THC konnten aber einige Minuten später wieder ausgleichen. So wurde auch dieses Spiel im Penalty Shoot-out entschieden. Hier hatte der ESV München vor allem mit einer guten Torhüterleistung die Nase vorn und wurde in Summe verdienter Deutscher Meister der weiblichen Jugend B.

Endstand: 1. Platz ESV München, 2. Platz Klipper THC Hamburg, 3. Platz Großflottbek THGC, 4. Platz TSV Mannheim Hockey

Anzeigen

Der Hockeynachwuchs ermittelt beim WTHC den Deutshcen Meister. wiesbaden.de / Foto: Shutterstock
1 / 1