Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Tourismus

45. Germany Travel Mart (GTM)

Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist vom 12. bis 14. Mai 2019 Ausrichter für den 45. Germany Travel Mart (GTM), dem weltweit größten Incoming-Workshop für das Reiseland Deutschland.

Beim hochkarätig besetzten nicht öffentlichen Forum des Germany Travel Mart (GTM) präsentieren sich deutsche Anbieter den wichtigsten Einkäufern der internationalen Reisebranche. Vom 12. bis 14. Mai 2019 werden bei der von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) durchgeführten Veranstaltung rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Unter ihnen sind rund 350 internationale Einkäufer, mehr als 100 Fachjournalistinnen und -journalisten aus aller Welt und Aussteller aus ganz Deutschland, die Städtereiseziele, Freizeitangebote und ihre touristischen Dienstleistungen vorstellen.

Der GTM wird seit 1972 in einer jährlich wechselnden Stadt veranstaltet und genießt den Ruf das Top-Ereignis des Reisejahres zu sein. Die Stadt Wiesbaden war bereits 1977 und 2005 - seinerzeit in den Rhein-Main-Hallen – schon zweimal Ausrichter des Workshops.

Im neuen RheinMain CongressCenter (RMCC) wird der zweitägige Workshop stattfinden, bei dem sich Anbieter und Einkäufer in zuvor vereinbarten Terminen zu Fachgesprächen treffen. Die offizielle Eröffnungsfeier findet am Sonntag, 12. Mai 2019, im Kurhaus statt, eine Abendveranstaltung ist für Montag, 13. Mai 2019, im Kloster Eberbach vorgesehen. Hier wird sich der Rheingau mit den Themenschwerpunkten „Wein und Genuss“ präsentieren. An der Organisation des prestigeträchtigen Events sind neben der Wiesbaden Marketing GmbH unter anderem die HA Hessen Agentur, das Kulturland Rheingau und der Rheingauer Weinbauverband beteiligt. Mit eingebunden sind auch ESWE Verkehr als Logistikpartner ebenso wie die Hochschule Fresenius, deren Tourismusstudenten den GTM 2019 ebenfalls unterstützen werden.

In Wiesbaden kann man sich auf die bewährte Zusammenarbeit mit den Partnern verlassen. Zu ihnen zählen neben der Hotellerie, die für die Unterbringung der internationalen Einkäufer und Medienvertreter sorgt, ebenfalls die touristischen Leistungsträger. Sie werden dazu beitragen, dass die Journalisten im Rahmen eines attraktiven Programms einen umfassenden Eindruck von den Sehenswürdigkeiten, der Facettenvielfalt und den Freizeitmöglichkeiten der hessischen Landeshauptstadt gewinnen.

Anzeigen