Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Tourismus
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Tourismus
  3. Sehenswertes
  4. Bauwerke & Gebäude
  5. Villa Clementine

Villa Clementine

Die Villa Clementine beheimatet verschiedene kulturelle Institutionen. Seit 2001 dient sie als Literaturhaus.

Die Villa Clementine wurde 1882 im historistischen Stil für einen Mainzer Fabrikanten und dessen Gattin Clementine erbaut.

1888 geriet die Villa Clementine in die Schlagzeilen mit dem "Wiesbadener Prinzenraub". Königin Natalie von Serbien floh mit ihrem Sohn, Kronprinz Alexander, vor ihrem Mann König Milan. Nach einer vorübergehenden Unterkunft im Hotel Vier Jahreszeiten fand die Königin einen repräsentativen Wohnsitz in der Villa Clementine. Nachdem der kleine Prinz mithilfe des Wiesbadener Polizeipräsidenten und des serbischen Kriegsministers befreit wurde, floh die Königin aus Wiesbaden.

1978 wurde in der Villa Clementine der Roman "Die Buddenbrooks" als Fernsehserie verfilmt. Noch heute zeugen Teile der Innendekoration von den Dreharbeiten.

Bereits seit 1960 wurde die Villa Clementine als kultureller Veranstaltungsort genutzt. Das seit 2001 in der Villa untergebrachte Literaturhaus Villa Clementine bietet ein breites Spektrum an literarischen Veranstaltungen für alle Altersklassen.

Anzeigen