Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Tourismus
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Tourismus
  3. Service Center
  4. Business Area
  5. Tourismus Börse (ITB)

Internationale Tourismus Börse 2017

Wiesbaden präsentierte sich bei der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin vom 8. bis 12. März 2017 mit seinen Kooperationspartnern Frankfurt Rhein-Main und dem Land Hessen.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden präsentierte sich auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin mit ihren Kooperationspartnern Frankfurt Rhein-Main und dem Land Hessen. Die Partner haben von Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. März 2017, in der eigenen Hessen-Halle für ihre Region geworben und sich an drei Tagen dem Fachpublikum sowie am Wochenende den Endverbrauchern präsentiert.

Der Auftritt auf der weltweit führenden Tourismusmesse ist für Wiesbaden ein fester Bestandteil der Marketingaktivitäten. Mit mehr als 10.000 Ausstellern aus 187 war die ITB auch in diesem Jahr die wichtigste Plattform für die touristische Vermarktung.

Schwerpunkt buchbare Produkte zu Kultur und Wein

Schwerpunkt der Präsentation der Wiesbaden Marketing GmbH in Berlin waren buchbare Produkte zu den Themen Kultur und Wein. Die Angebote richteten sich an Gruppen-, wie auch Alleinreisende. Darunter fiel die Möglichkeit, Traditionsunternehmen und -produkte kennen zu lernen, sowie der Besuch von Veranstaltungshighlights wie zum Beispiel die Internationalen Maifestspiele, die Rheingauer Weinwoche, das "Rheingau Musik Festival" oder der Sternschnuppenmarkt.

Es ist das vielfältige und anspruchsvolle kulturelle Angebot der Stadt, das Städtereisende anzieht und dazu beiträgt, dass Wiesbaden unter Kultureisenden einen hervorragenden Ruf genießt. Das Museum Wiesbaden zieht bereits jetzt mit der am 17. März beginnenden Ausstellung des Jawlensky-Preisträgers Richard Serra Aufmerksamkeit auf sich.

Traditionell präsentierte die Wiesbaden Marketing GmbH in Berlin Neuheiten: Ein Highlight war 2017 die Vorstellung des digitalen Reisemagazins "Entdecke Wiesbaden", in dem mit Bildmaterial in Kombination mit kleinen Anekdoten zur Erlebnisreise eingeladen wird.

Die geplanten Weinproben boten sowohl an den Fachbesucher-, als auch an den Endverbrauchertagen eine reiche Vielfalt. Sie wurden von der Kostheimer Weinkönigin Celina Dammköhler stellvertretend für die Wiesbadener Weinkönigin Sarah Emmel begleitet. Die Weinregion Wiesbaden war in Berlin zudem durch die Rheingauer Weinkönigin Stephanie Kopietz vertreten.

Als Hauptsponsor unterstützte die Sektkellerei Henkell das Get-Together in der Hessen-Halle am Mittwochabend, ebenso wie das Fachbesucher-Catering über die gesamte Messezeit. Das Café Maldaner und die Confisserie Kunder hatten für die Fachgespräche einen "süßen Gruß" zur Präsentation des traditionsreichen Wiesbadens zur Verfügung gestellt. Der Informationsaustausch und die konkrete Vorstellung von Reiseprodukten stand im Mittelpunkt der annähernd 50 Gesprächstermine, die das Team der Wiesbaden Marketing GmbH führte. Auch die Möglichkeiten zum Besuch von fachspezifischen Vorträgen und Netzwerkveranstaltungen wurde in Berlin genutzt. Das Unternehmen nahm unter anderem am ITB MICE (Meetings, Incentives, Conventions, Events) Day und am Tag des barrierefreien Tourismus der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) teil.

ITB-Dinner zum Messeauftritt

Zum Messeauftritt der Landeshauptstadt in Berlin gehörte wie gewohnt am Vorabend der Messe traditionell das ITB-Dinner der Wiesbaden Kongressallianz. Auch hier wurden die zielgerichtete Vermarktung der Kongress- und Tagungsdestination Wiesbaden verfolgt. Die Kundenveranstaltung wurde erneut als Plattform für intensive Fachgespräche mit geladenen Gästen aus Verbänden und Agenturen genutzt. In diesem Jahr konnte die Kongressallianz 50 Tagungsplaner aus dem Berliner Raum begrüßen. Im Rahmen der Abendveranstaltung stand neben den Serviceleistungen der Wiesbaden Kongressallianz das im kommenden Jahr eröffnende RheinMain CongressCenter im Fokus.

Anzeigen