Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Leitbild 

Das Kulturamt Wiesbaden ist ein Kernamt der Kommune. Gerade weil Kulturausgaben weitgehend freiwillige Leistungen sind, zeigt die Kommune hier ihr besonderes Profil. Das Kulturamt bietet in seinen Leistungen der kulturellen Grundvorsorge und der "Leuchttürme" den Bürgern und Bürgerinnen Gestaltungsräume und Identifikationsangebote.

Das Kulturamt sorgt für die kreative und ideelle Grundversorgung der Bürgerinnen und Bürger. Seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bestrebt, tradititionelle und innovative Tendenzen im Umgang mit Kultur gleichrangig aufzugreifen und zu popularisieren. Dies stellt eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten dar.

Das Kulturamt vernetzt die Angebote folgender Abteilungen

  • Kulturförderung
  • Stadtbibliothek mit der Musikbibliothek, den Stadtteilbibliotheken und der Fahrbibliothek
  • Bildende Künste mit Artothek und Kunsthaus
  • Wiesbadener Musikakademie
  • Stadtteilkultur, European Youth Circus, "Wiesbaden tanzt" sowie andere Theater- und Musikprojekte
  • Stadtarchiv
  • Kommunale Filmarbeit, Caligari FilmBühne und Deutscher Fernsehkrimipreis
  • Literaturhaus Villa Clementine

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturamtes erkennen bei aller Unterschiedlichkeit eine gemeinsame Werteskala an

1. Die kulturellen Aufgaben einer Kommune erfordern innovative, gut ausgebildete, auch politisch wache Kulturfachleute. Diese sind bestrebt, ihre Fachkenntnisse ständig zu erweitern. Die Qualität unserer Produkte zeichnet sich durch hohe Fachkompetenz und persönliches Engagement aus. Diese Qualität ist kontinuierlich zu gewährleisten.

2. Das Kulturamt ist ein Netzwerk: nach innen und nach außen. Transparenz des Handelns und Koordination der Handelnden für das gemeinsame Produkt haben oberste Priorität. Alle sind in ihren Bereichen kompetent und effektiv. Unser Teamgeist führt zum Erfolg, auch und gerade in der Kooperation nach außen.

3. Kreativität, Innovationsfähigkeit und Flexibilität der Kulturfachleute werden gefördert und gefordert. Alle sollen ihre individuellen Stärken in ihre Arbeitsfelder mit einbringen.

4. Die Förderung der Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine Führungsaufgabe. Wo Arbeit dauerhaft keinen Spaß mehr macht, muss gegen gesteuert werden. Dies geschieht selbstverständlich unter Beteiligung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

5. Alles Verwaltungshandeln geschieht strikt im Rahmen des Budgets. Wie kompetent und kreativ die Beschäftigten auch sein mögen, sie erfüllen ihre Aufgaben gemäß der von der Stadtverordnetenversammlung, dem Magistrat, dem Dezernat und der Amtsleitung gesetzten Vorgaben. Diese Rückkoppelung dient auch der eigenen Sicherheit. Effektivität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Umgang mit den Ressourcen gilt für alle und in allen Teilbereichen.

Die Bürgerinnen und Bürger und die Gäste der Stadt sind Partner und Auftraggeber

Wir bemühen uns darum, dass die Bürgerinnen und Bürger sich mit unserer Stadt identifizieren, und dass diese für unsere Gäste gleichermaßen attraktiv ist: durch Gewährleistung eines demokratischen Zugangs zum Kulturangebot, dies auch für sozial Benachteiligte, durch Bereitstellung der erforderlichen Infrastruktur und durch deutliche Schwerpunktsetzung auf solche Veranstaltungen, die Wiesbaden nicht zuletzt als Wirtschaftsstandort attraktiver machen.

Das Kulturamt ist Netzwerk für alle

1. Es versteht sich, dass der gleiche Respekt und die Fairness, die wir im Umgang miteinander pflegen, auch allen anderen Menschen in unserer Stadt entgegengebracht werden.

2. Wir vermitteln und moderieren den Kontakt der Kulturschaffenden auch zu anderen Institutionen. Dies gilt für die Förderung einzelner Künstler wie die von Initiativen und Gruppen. Um unsere Aufgabe zufriedenstellend erfüllen zu können, halten wir uns auf dem Laufenden, was Fördermöglichkeiten und überörtliche Entwicklungen betrifft.

3. Wir haben eine besondere Verpflichtung gegenüber den nachwachsenden Generationen. Kinder und Jugendliche haben erhebliche Kreativitätspotentiale, die zur Entfaltung zu bringen unsere Aufgabe ist. Wenn wir unseren Nachwuchs kulturell fördern, investieren wir in unser aller Zukunft. Auch gegenüber Seniorinnen und Senioren sind wir in besonderem Maß verpflichtet. Generationen übergreifende Projekte verdienen unsere dezidierte Aufmerksamkeit und Förderung.

4. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturamtes dulden keine Diskrimierung, in welcher Form auch immer. Kulturarbeit richtet sich immer an die Menschen aller Nationalitäten. Interkulturelle Kompetenz ist deswegen eine selbstverständliche Maxime unserer Arbeit. Die Belange Behinderter werden besonders beachtet.

5. Unsere Serviceleistungen und Produkte steigern den Marktwert Wiesbadens und erhöhen die Attraktivität seiner Standortfaktoren. Die Wirtschaft ist hierbei unser Partner. Sie verstärkt als Sponsoren zu gewinnen, ist unser Ziel. Unsere Produkte sind auf den Marketingwert mitzudenken.

Zur Hauptseite