Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Maler/-in und Lackierer/-in: David Skwara

David Skwara, 19 Jahre, lernt im dritten Ausbildungsjahr Maler und Lackierer bei der Firma Herbert Müller.

Vor meiner jetzigen Ausbildung habe ich bereits Praktika als Koch, Maler und Schreiner absolviert. Mir war es wichtig, einen Beruf zu erlernen, bei dem ich das Ergebnis meiner Arbeit sehe und ich anschließend sagen kann: "Das habe ich gemacht". Da ein Bekannter bei der Firma Herbert Müller arbeitet und mir das Praktikum dort Spaß gemacht hat, habe ich mich ebenfalls dort um einen Ausbildungsplatz beworben.

Ich bin auf vielen verschiedenen Baustellen unterwegs und habe daher auch viel Abwechslung. Die Aufgaben sind ebenfalls vielfältig: Vom Fassadenanstrich, verschiedenen Putzarbeiten über die Wärmedämmung bis hin zu Tapezier- und den klassischen Malerarbeiten. Besonders gut gefällt mir, dass ich viel an der frischen Luft bin. Ich fühle mich in der Firma gefördert und gemocht. Besonders mit meinem Ausbildungsleiter Herrn Stimec verstehe ich mich sehr gut. Auch das selbstständige Arbeiten wird sehr gefördert, so durfte ich auf den Baustellen gleich loslegen.

Bereits während meiner Ausbildung konnte ich an verschiedenen Weiterbildungen, wie zum Beispiel an einem Lehrgang über Wärmedämmung teilnehmen. Nach meinem Abschluss habe ich innerhalb des Betriebes ebenfalls gute Aufstiegschancen. Auch die Bezahlung ist gut und kommt immer pünktlich.

Jugendlichen empfehle ich, auf ordentliche Bewerbungsunterlagen zu achten und vor Beginn der Ausbildung zu fragen, ob man in dem Wunschbetrieb zunächst ein Praktikum machen kann. Falls man zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wurde, sollte man zudem pünktlich und gepflegt erscheinen.

Anzeigen