Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

Gestalter/in: Lisa Grohmann

Lisa Grohmann lernt den Beruf der Gestalterin für visuelles Marketing bei "XXXL Mann Mobilia" in Wiesbaden-Schierstein.

Schon immer wollte ich einen kreativen Beruf erlernen, zudem sollte es etwas Handwerkliches sein und ich wollte mich dabei körperlich betätigen. In meiner Freizeit gestalte und richte ich im Freundes- und Familienkreis gerne Räume ein und helfe beim Tapezieren und Streichen. Auf dem Gymnasium hatte ich den Leistungskurs Kunst belegt und dabei schnell gemerkt, dass ich handwerklich begabt bin und sehr präzise arbeiten kann. Ich male sehr gerne und mag besonders den Stil des Pointilismus mit Acrylfarben. Als Motiv wähle ich gerne Landschaften, bei denen die Farben durch diese Maltechnik wunderbar miteinander verwischen. Ich mag es einfach, wenn ich am Ende des Tages das Ergebnis sehe und etwas erschaffen habe, was ich anfassen kann. Zudem arbeite ich gerne im Team und mag den Kontakt mit Kunden.

Über die Jobmesse Horizon bin ich auf die Ausbildung aufmerksam geworden. Früher hieß dieser Beruf Schauwerbegestalter und davor Dekorateur. Da der Aufgabenbereich vielfältiger geworden ist und auch die Visualisierung am PC, zum Beispiel mit Hilfe von Photoshop, dazugekommen ist, wurde er in Gestalter/in für visuelles Marketing umbenannt.

Ich finde es schön, dass auf mich jeden Tag eine neue Herausforderung wartet. Man muss auf jeden Fall flexibel sein - auch, was die Arbeitszeiten betrifft - und kreatives und handwerkliches Arbeiten mögen. Bei XXXL Mann Mobilia bin ich fast jeden Tag in einer anderen Arbeitsumgebung tätig. Die verschiedenen Abteilungen sind in sogenannte Kojen eingeteilt, für die wir uns je nach Auftrag und Thema gestalterische Konzepte ausdenken, die Wände streichen, tapezieren und dekorieren, Vermarktungen anbringen und Lampen anschließen. Aktuell gestalten wir die Verkaufsräume nach dem Motto "Tropical Summer". Im Vorfeld überlegen wir uns, wer die entsprechende Möbel, die wir präsentieren wollen, kaufen würde. Je nachdem, ob die von uns erarbeitete Zielgruppe Männer, Frauen, Familien oder Singles sind, versuchen wir, uns hierfür eine Person vorzustellen. Welche Hobbys hat sie? Wie wird sie sich ihre Wohnung einrichten? Welche Dekoartikel und Einrichtungsgegenstände bevorzugt sie? Erst danach gestalten wir die Kojen mit den entsprechenden Möbeln und Utensilien. Mir macht besonders die Arbeit im Team sehr viel Spaß - ich habe tolle Kollegen hier. Es ist toll, dass uns bei der Umsetzung der Aufgaben sehr viel Vertrauen geschenkt wird. Wir können unsere Ideen weitgehend selbstständig umsetzen. XXXL Mann Mobilia ist außerdem ein sehr neues und modernes Möbelhaus und wir erhalten eine umfangreiche und praktische Ausbildung, haben als Auszubildende eine direkte Ansprechpartnerin und können an externen Weiterbildungen teilnehmen, wie zum Beispiel Holz- und Farbschulungen.

Jugendlichen rate ich, sich einen Beruf auszusuchen, auf den sie wirklich Lust haben und bereit sind, jeden Tag dafür aufzustehen und an die Grenzen zu gehen. Ich habe zum Beispiel, nachdem ich wusste, welche Ausbildung ich machen wollte, in diesem Beruf drei Praktika in den verschiedenen Fachrichtungen Möbel (bei Mann Mobilia), Mode (bei C&A) und Messebau (bei MAC) absolviert. Dabei habe ich festgestellt, dass bei XXXL Mann Mobilia für mich alles gestimmt hat, da ich hier sowohl handwerklich arbeiten kann als auch meine Kreativität einsetzen kann. Das passt auch sehr gut zu meinen Überlegungen für meinen weiteren beruflichen Weg. Da mich der Bereich Inneneinrichtung sehr interessiert, überlege ich, ob ich im Anschluss an die Ausbildung Innenarchitektur studieren möchte.

Anzeigen