Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

be Organic

Mai 2015

Unternehmen:
be Organic

Gründerin:
Bahar Krahn

Gründungsdatum:
21. September 2012

Branche und Unternehmen:
Ganzheitliches Naturkosmetikinstitut und Naturfriseur (energetischer Haarschnitt), welches Kosmetikbehandlungen mit ausschließlich biozertifizierten Produkten aus der Natur verwendet.

Motto:

"Alles wird gut".

Interview mit dem Gründerin Bahar Krahn

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?
Wir verwenden ausschließlich biologisch zertifizierte Fairtrade Naturprodukte. Diese Zertifizierung kann vom Bauern bis zum Lieferanten durchgängig nachgewiesen werden. Die Produkte sind frei von chemischen Stoffen und ideal bei Kunden, die beispielsweise an Allergien oder Schuppenflechte leiden. Weiterhin ist die Verwendung in der Schwangerschaft absolut unbedenklich.

Durch den sehr hohen Qualitäts- und Ausbildungsstand meiner Mitarbeiter beraten wir unsere Kunden individuell und typspezifisch - im Einklang mit Mensch und Natur.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?
Zunächst einmal ist es die Vielzahl an treuen Kunden, die uns Kraft geben, den Rest erst möglich zu machen. So konnten wir uns kurz nach der Eröffnung des Instituts sowohl personell wie auch räumlich vergrößern. Daher bieten wir heute weitere Dienstleistungen an, wie zum Beispiel Maniküre und Pediküre. Weiterhin haben wir einen Showroom, in dem unsere Kunden unsere Produkte hautnah erleben und testen können.

Ein weiterer Erfolg, der mich persönlich sehr stolz gemacht hat, war der erste Platz in der Kategorie Handwerk beim Wiesbadener Gründerpreis 2014. Nicht zuletzt auch wegen des Preisgeldes, welches wir dann an ein Kinderdorf im Rheingau gespendet haben.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?
Nach dem Fachabitur begann ich eine Ausbildung als Pharmazeutisch Technische Assistentin. Im Anschluss absolvierte ich die Ausbildung zur staatlich geprüften Kosmetikerin. Weitere Ausbildungen bei Dr. Hauschka Naturkosmetik und der Famous Face Akademie zum Make Up Artist, zum Professional Hairstylist sowie zur Pflanzenfarbexpertin folgten.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?
Gesundheit und Natur zu verbinden erschien mir als ein Segen. Verantwortung zu tragen und Entscheidungen zu treffen fiel mir schon immer leicht.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?
Mein Ehemann hat mich vollumfassend unterstützt. So konnte und kann ich mich mit einer vertrauten Person austauschen, meine Ideen und Vorstellungen sorgfältig abwägen und ausarbeiten.

Wie haben Sie die ersten Tage als Gründerin erlebt?
Die ersten Tage, wie auch die Tage jetzt, waren und sind voller Freude und Motivation, weil ich sehr glücklich und dankbar bin, meine eigene Idee verwirklichen zu können.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?
Themenfelder wie Organisation, Prozessabläufe und Mitarbeiterführung. Durch Aus- und Weiterbildungen, Managementschulungen sowie stetigen Arbeitseinsatz konnte ich auch diese Themenfelder meistern.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?
Durch Kanäle wie Internet, Facebook, Messen oder Berichte in Fachmagazinen. Die Weiterempfehlungs-bereitschaft steht bei uns im Fokus. Wenn der Kunde uns seinen Liebsten weiterempfiehlt, ist die Erwartungshaltung an mich und mein Team erfüllt.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?
Der Start-Up von be Organic wurde eigenfinanziert. Ich habe viele Jahre hart gearbeitet und eisern gespart. Ich wollte meine Unabhängigkeit und Eigenständigkeit behalten. Die Agentur für Arbeit hat mir außerdem einen Existenzgründerzuschuss gewährt.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?
Mein Traum ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und ihnen zu helfen, sich selbst und die Natur zu lieben. Wir haben es verdient, uns zu achten, zu schätzen und nach bestem Maße zu behandeln. Hin zu Gesundheit und Natur, weg von Chemie und Zellstruktur verändernden Stoffen. Das beginnt bei der Ernährung und trägt sich fort bei den täglich angewendeten Produkten zur Pflege von Haut und Haar.

Bitte ergänzen Sie folgenden Satz: Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich...
… viel häufiger kochen. Ich liebe die leichte Küche und koche leidenschaftlich gerne ayurvedisch.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie Gründerinnen und Gründern empfehlen?
Essentiell ist für mich die Fokussierung. Ein Unternehmer sollte sich immer auf das fokussieren was er wirklich beherrscht und was ihn im Herzen glücklich macht. Nur dann kann er gleichbleibende Qualität anbieten.

Anzeigen