Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft

IE-Coach Ina Emrich

Februar 2016

Unternehmen
IE-Coach

Gründerin
Ina Emrich

Gründungsdatum
November 2014

Branche und Unternehmen:
Coaching und Beratung von Führungskräften und Mitarbeitern, Fortbildungen und Seminare zu Führung und Kommunikation für ein besseres Miteinander.

Motto:
"Nicht, weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen ist es schwer". (Seneca)

Interview mit der Gründerin Ina Emrich

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?
Wir möchten Menschen helfen auf ihrem persönlichen Weg. Der Glaube an die Fähigkeiten in jedem, sich weiterzuentwickeln und sie dabei zu unterstützen ist unser Ziel. Dabei wollen wir neugierig bleiben, die Zusammenarbeit mit jungen und älteren Menschen fördern und ihre Grenzen erweitern. Das alles setzen wir mit viel Spaß um - denn damit kommt der Erfolg.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?
Auf einer Werft in Papenburg begleite ich erfolgreich Veränderungsprozesse in der Konstruktionsabteilung. Veränderungsprozesse gestalten wir gemeinsam mit den Mitarbeitern eines kleinen Markenartikelunternehmens bei Koblenz. Darüber hinaus berate und coache ich Menschen, die sich privat und beruflich weiterentwickeln möchten. Sei es bei der Karriereplanung, der Bewältigung von einem Problem oder der Erarbeitung neuer Ziele für ihre Zukunft.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?
Als Leiterin einer IT-Abteilung startete ich in den 90er Jahren als Führungskraft mit einem kleinen Team im Mittelstand. Für einen amerikanischen Konzern arbeitete ich bis 2003 als IT Leiterin international für Deutschland, Österreich, Polen und Skandinavien. Hier konnte ich bereits Mitarbeiter coachen und zu erfolgreichen Teams fördern und zusammenstellen. Ab 2003 arbeitete ich als IT-Leiterin für einen international tätigen Mittelständler in Bayern. Im Mittelpunkt meines Engagements standen die Personalentwicklung der IT-Mitarbeiter und die Professionalisierung der IT-Prozesse. Zusätzlich war ich nebenberuflich als IT-Beraterin selbstständig tätig. Von den erfolgreichen IT-Projekt-Einführungen haben sowohl die Unternehmen und besonders die Mitarbeiter profitiert.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?
Mit meinem Coach (go step.de) habe ich erarbeitet, wohin und wie ich mich beruflich weiterentwickeln und für wen ich mich engagieren möchte. So reifte in mir die Entscheidung, auf selbstständiger Basis künftig mehr für Menschen und deren Förderung zu arbeiten.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?
Die Gründung habe ich mit Exina in Wiesbaden in den Seminaren und Veranstaltungen erarbeitet. Dabei habe ich nicht nur Fakten zu verschiedenen Themen gehört, sondern auch Vertrauen in "meine" unternehmerische Selbstständigkeit gefunden. Vielen Dank an dieser Stelle an Christine Littek-Pohl und Thomas Rodig für ihre Anregungen und Unterstützung!

Wie haben Sie die ersten Tage als Gründerin erlebt?
Die erste Zeit war aufregend, unsicher und voll mit Arbeit. Website, Konzepte und Öffentlichkeitsarbeit waren spannende Aufgaben - meine Lernkurve stieg steil an. Die Ergebnisse daraus haben mich sowohl beflügelt als auch an neue Grenzen gebracht. Daran bin ich gewachsen. Die Entscheidung für die Selbstständigkeit steht fest und ich würde sie immer wieder treffen.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?
Wie verkaufe ich "mein" Angebot? Die ganze Theorie darüber hatte mich zunächst verunsichert, weil sie mir doch recht unpersönlich erschien. Als Coach und Berater arbeite ich aber sehr persönlich. Mir half dabei am meisten, dem Kunden den Nutzen meiner Arbeit für ihn anzubieten. Mein Antrieb, einfach die Dinge umzusetzen und dabei authentisch zu bleiben, hat letztendlich meine Auftraggeber überzeugt.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?
Über mein Angebot sprechen! Mit meinen Kontakten im Gespräch bleiben und ihnen Anregungen geben.
Auf Messen gehen und Vorträge halten sowie künftig auch redaktionelle Beiträge veröffentlichen.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?
Neben einer Existenzgründungsförderung der Agentur für Arbeit konnte ich meine Gründung mit ersten Aufträgen erfolgreich umsetzen.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?
Ich möchte gerne mit weiteren Coaches in ergänzenden Themen zusammenarbeiten und mit ihnen im Team die Entwicklung von Menschen persönlich, im Beruf und in der Partnerschaft fördern.

Bitte ergänzen Sie folgenden Satz: Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich ...
... sie noch mehr nutzen - beruflich und privat.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie Gründerinnen und Gründern empfehlen?
Machen macht mutig und Engagement wird belohnt.

Anzeigen