Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Existenzgründung
  4. Gründerporträts
  5. A - Z
  6. Naturbursche Getränke GmbH

Naturbursche Getränke GmbH

Juni 2015

Unternehmen:
Naturbursche Getränke GmbH

Gründerin:
Britta Henkelmann, Dagmar Hemschenherm, Christoph Landmann (Gesellschafter)

Gründungsdatum:
31. Januar 2014

Branche und Unternehmen:
Getränke; Herstellung und Vertrieb des ersten Eistees, der komplett ohne Zucker und ohne Süßstoffe chemischen Ursprungs auskommt und nur mit Extrakten aus der Stevia-Pflanze gesüßt ist: Naturbursche Stevia-Eistee.

Motto:

Britta Henkelmann: "Ganz oder gar nicht!"

Dagmar Hemschenherm: "Do not seek to foresee the future, but enable it to happen!"

Interview mit den Gründerinnen Britta Henkelmann und Dagmar Hemschenherm

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?
Das Naturbursche-Team geht ungewöhnlich in den Markt – wir unterstützen sehr stark die einzelnen Märkte und lassen die Menschen beim Einkauf Naturbursche Stevia-Eistee probieren. Außerdem stellen wir den Supermärkten hochwertige Materialien zur Verfügung. Wir denken und handeln alle sehr flexibel, so dass wir auch mit unserem aktuell kleinen Team große Kunden betreuen können.

Was sind Ihre ersten beruflichen Erfolge?
Im Sommer 2014 waren wir noch in 100 Filialen der Edeka in einem Umkreis von 70 Kilometer rund um Wiesbaden vertreten. Bereits ein Jahr später, in diesem Sommer 2015, werden wir in über 2.500 Filialen in ganz Deutschland vertreten sein, wie beispielsweise in den Märkten von dm, Müller-Drogerie sowie Edeka und Rewe.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?
Britta Henkelmann: Studium der Oecotrophologie, danach direkt Einstieg in die Getränkebranche in den Vertrieb; Karriere bei namhaften Unternehmen aus der Branche bis zur nationalen Verkaufsleiterin mit einer Verantwortung für 40 Mitarbeiter; seit Ende 2011 selbstständig: Interimsmanagerin im Bereich Vertrieb; seit Ende 2013 Entwicklung der Idee und des Konzeptes für Naturbursche Stevia-Eistee; 2014 Gründung der Naturbursche Getränke GmbH und seit April 2014 Vertrieb von Naturbursche Stevia-Eistee in Deutschland und Österreich.

Dagmar Hemschenherm: Aufgewachsen in der Gastronomie, Ausbildung zur Industriekauffrau, Filialleitung und anschließend Geschäftsführung Systemgastronomie; 12 Jahre in der IT-Industrie tätig; 2014 Gründung der Naturbursche GmbH.

Was war für Sie der Auslöser, ein eigenes Unternehmen zu gründen?
Wir hatten selber Durst auf ein neuartiges, zuckerfreies Erfrischungsgetränk - das war im Spätsommer 2013. Da ist uns aufgefallen, dass es keine leckeren Getränke gibt, die ohne Zucker, ohne Aspartam und vergleichbare Süßstoffe gesüßt sind. Da die Extrakte aus der Stevia-Pflanze seit 2011 in der EU zugelassen sind, haben wir uns überlegt, als erster ein eigenes Getränk auf den Markt zu bringen, das nur mit Extrakten aus der Stevia-Pflanze gesüßt ist.

Wer hat Sie beraten, wer sind Ihre Helfer und Mentoren?
Die NASPA, befreundete Unternehmer, Freunde und Familie.

Wie haben Sie die ersten Tage als Gründerinnen erlebt?
Die ersten Tage waren sehr aufregend. Wir haben "die Naturburschen" ins Auto geladen und sind losgefahren. Am ersten Tag (es war ein Freitag und nicht der dreizehnte) haben wir überhaupt nichts verkauft. Wir haben uns nicht beirren lassen und einfach weitergemacht. Es war ein extremes Glücksgefühl für uns, als wir unser eigenes Produkt dann erstmals in einem Edeka-Markt kaufen konnten.

Was war Ihre größte Herausforderung und wie haben Sie diese gemeistert?
Die größte Herausforderung bestand darin, die einzelnen Märkte davon zu überzeugen, dass der Kunde unser Produkt kaufen wird. Da wird natürlich gefragt, wo man bereits verkaufe und wie die bisherigen Absatzzahlen seien. Aber wenn man am Anfang steht, kann man das natürlich noch nicht beantworten. Wir hatten ein gutes Konzept und waren somit der festen Überzeugung, damit die Marktleiter gewinnen zu können, unser Produkt aufzunehmen.

Wie machen Sie auf Ihr Unternehmen aufmerksam? Was ist Ihre beste Vermarktungsidee?
Wir arbeiten mit festen Zweitplatzierungen, vielen Verkostungen und legen einen starken Fokus auf PR-Arbeit.

Wie haben Sie die Finanzierung Ihrer Gründung umgesetzt?
Über einen KfW-Gründerkredit über die NASPA.

Welchen Traum möchten Sie noch verwirklichen?
Britta Henkelmann: Ein Haus am Meer kaufen und einen Hund, wenn ich genügend Zeit habe, um mich um ihn zu kümmern.
Dagmar Hemschenherm: In den Regenwald zu den Berggorillas reisen.

Bitte ergänzen Sie folgenden Satz: Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich...
Britta Henkelmann: Mehr mit meinem Freund reisen.
Dagmar Hemschenherm: Bücher lesen, einen Kräutergarten haben, mehr zum Yoga gehen und vor allem viel mehr Zeit mit meinen Freunden verbringen.

Was ist Ihr besonderer Tipp: Was würden Sie Gründerinnen und Gründern empfehlen?
Schritt für Schritt ihren eigenen Weg zu gehen, nicht aufzugeben, an den Erfolg zu glauben und immer bereit zu sein, jeden Tag Entscheidungen neu zu durchdenken und zu ändern.

Anzeigen