Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Wirtschaft
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Existenzgründung
  4. Gründungsthemen
  5. Gründer mit Behinderung

Gründer mit Behinderung

Das Integrationsamt im Landeswohlfahrtsverband (LWV) Hessen unterstützt Gründerinnen und Gründer mit Handicap.

Das Integrationsamt unterstützt Menschen mit Behinderung auf dem Weg in die Selbständigkeit und Selbständige mit Behinderung in Krisenzeiten.

Gründungsinteressenten mit anerkannter Schwerbehinderung (Grad der Behinderung von 50) bzw. Gleichstellung haben die Möglichkeit, Förderungen des Integrationsamtes zu erhalten. In der Gründungsberatung bis hin zur Erstellung des Businessplans und der betriebswirtschaftlichen Begleitung in den ersten zwölf Monaten kann das Integrationsamt einen Teil der Beratungskosten übernehmen.

Ebenso kann sich das Integrationsamt mit Zinszuschüssen für Darlehen an den Kosten einer Gründung beteiligen. Grundsätzlich sind auch alle weiteren Leistungen der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben möglich, beispielsweise für technische Arbeitshilfen.

In Krisenzeiten vermittelt das Integrationsamt bei Bedarf eine betriebswirtschaftliche Beratung und übernimmt einen Teil der Kosten.

Anzeigen