Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Rathaus

Ingenieurin / Ingenieur

Das Umweltamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen

Ingenieurin / Ingenieur

für den Bereich "Schutz und Bewirtschaftung der Gewässer“.
 
Umweltqualität bedeutet Lebensqualität - das ist unsere Leitlinie. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisten wir durch den kommunalen Gewässer-schutz mit den Schwerpunkten Gewässerplanung, Renaturierung und Hochwasserschutz oder als untere Wasser- und Bodenschutzbehörde mit der Überwachung/Zulassung von Anlagen und Gewässerbenutzungen, aber auch durch die Betriebsüberwachung der gewerblichen Indirekteinleiter. 

Ihre Aufgaben

  • Umsetzen von Maßnahmen der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)
  • Verifizieren der Maßnahmen im Maßnahmenprogramm (Datenbankprogramm Land Hessen) und in den Gewässerentwicklungskonzepten
  • Prüfen von Planungsvoraussetzungen (Eigentumsverhältnisse, Machbarkeit, Sinnhaftigkeit der Maßnahme)
  • Abwickeln von Grundstückskauf und -tausch sowie Flurbereinigung
  • Fachtechnisches Bewerten von Maßnahmen sowie Erarbeiten von Grundlagen und Konzepten zur Renaturierung von Gewässern
  • Fachliches Begleiten der Planung und der baulichen Ausführung
  • Abwickeln von Vergabeverfahren zur Beauftragung von Ingenieurbüros und Baufirmen
  • Vornehmen der sachlichen und rechnerischen Prüfung der
    WRRL-Maßnahmen im Programm ‚Futura‘
  • Organisieren des Fördermittelmanagements, insbesondere Beantragen sowie Erstellen von Verwendungsnachweisen mit der WI-Bank

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium (mind. Diplom-FH/Bachelor) vorzugsweise im Bereich Bauingenieurwesen, Vertiefung: Wasserwirtschaft, Hydrologie oder vergleichbarer Fachrichtung
  • Berufserfahrung in den oben genannten Aufgabengebieten ist von Vorteil
  • Kenntnis des aktuellen Standes der wasserwirtschaftlichen Technik (z. B. Richtlinien, Merkblätter der einschlägigen Ingenieur-Verbände,
    z. B. DWA)
  • Kenntnisse der Fließgewässerökologie/-hydrologie, der EG-Wasser-rahmenrichtlinien, des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG), des Hessischen Wassergesetzes (HWG) sowie des Hessischen Nachbar-rechtsgesetzes (NachbG, HE) und entsprechender einschlägiger Merkblätter, Richtlinien, Förderrichtlinie des Landes Hessen und Leitfäden
  • Kenntnisse des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) und der Honorarordnung für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) sind wünschenswert
  • Kenntnisse im Verwaltungsrecht sind von Vorteil
  • Gute Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Entscheidungsfreude
  • Bereitschaft zur fachübergreifenden Kooperation und Weiterbildung
  • Fahrerlaubnis zum Führen eines PKWs

Unser Angebot

Bei uns erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten.
 
Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeit-gestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, über unser Job-Ticket die öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Rhein-Main ermäßigt zu nutzen.
 
Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2019 mit 24 Std./Wo.
zu besetzen.
 
Für weiterführende Informationen steht Ihnen Frau Hartfiel
(Tel. 0611 31-3735) gerne zur Verfügung.

Sie fühlen sich angesprochen? Bewerben Sie sich jetzt und schicken
Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schnell und unkompliziert bis zum
17. November 2017 über unser Online-Bewerbungsmanagementsystem über den Button „Jetzt bewerben“.
 

Anzeigen