Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Kurze Nacht der Galerien und Museen

Die 17. "Kurze Nacht der Galerien und Museen" wurde am Samstag, 1. April 2017, im Bellevuie-Saal eröffnet. Anschließend bestand von 19 bis 24 Uhr die Möglichkeit, die teilnehmenden Galerien und Institutionen zu besuchen. Zum Finale wurde ab 23.30 Uhr die Abschlussparty gefeiert.

Die 17. "Kurze Nacht der Galerien und Museen" wurde am Samstag, 1. April 2017, im Bellevue-Saal eröffnet.

An diesem Tag hatten die Wiesbadener Galerien und Museen, der Nassauische Kunstverein (NKV), der Kunstverein Bellevue-Saal in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden zum kostenlosen Besuch in ihre Ausstellungen, zur 17. "Kurzen Nacht der Galerien und Museen", eingeladen.

Die Veranstalter boten wie jedes Jahr ein facettenreiches Kulturprogramm an, es begann diesmal um 18 Uhr mit der Eröffnung im Bellevue-Saal auf der Wilhelmstraße mit dem "Wiesbadener Pop Jazz Chor".

Anschließend bestand von 19 bis 24 Uhr die Möglichkeit, die teilnehmenden Galerien und Institutionen - es waren diesmal insgesamt 24 Stationen sowie das "Rolle Museum" - im Rundgang zu besuchen. Oder man nutzte den kostenlosen Oldtimer-Shuttle-Service an vier Haltestellen - Landesmuseum, "sam am Markt", Staatskanzlei und Rheinstraße, Ecke Wörthstraße - die gleichzeitige Einladung zu einer Zeitreise waren, denn 100 Oldtimer haben die Stadt in dieser Nacht wieder um eine Attraktion bereichert.

Zum krönenden Abschluss wurde ab 23.30 und bis in den frühen Sonntagmorgen im Nassauischen Kunstverein das traditionelle Abschlussfest zelebriert.

Anzeigen