Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Bildende Kunst
  4. Kunstprojekte
  5. Kurze Nacht der Galerien

Kurze Nacht der Galerien und Museen

Am Samstag, 6. April, luden die Wiesbadener Galerien, Museen und die Kunstvereine in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Wiesbaden zum kostenlosen Besuch in ihre Ausstellungen ein.

Die Kulturveranstaltung mit ihrem spannenden und facettenreichen Programm lockt jedes Jahr tausende Besucher aus nah und fern in die Landeshauptstadt.

Um 18 Uhr wurde die 19. Kurze Nacht von dem Kulturdezernenten der Stadt Wiesbaden, Stadtrat  Axel Imholz, und dem Organisator der Veranstaltung, Erhard Witzel, im Ballsaal der Casino Gesellschaft eröffnet.

Programm am 6. April

Bereits um 17 Uhr startete mit einem Kunst-Film bei freiem Eintritt die KUNST-Film-Biennale der IG der Galerien in Wiesbaden in der Casino-Gesellschaft, Friedrichstraße 22.

Von 19 bis 24 Uhr konnten die teilnehmenden 26 Institutionen und Galerien im Rundgang kostenlos besucht werden. Es ging aber auch mobil mit dem kostenlosen Oldtimer-Shuttle-Service, dem "Rollenden Museum" mit seinen 100 Oldtimern. Die beliebte Attraktion lud die Gäste zu einer Zeitreise ein. Ein- und Ausstieg war an den fünf festgelegten Haltestellen möglich.

Der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte PopJazzChor Wiesbaden wirkte auch 2019 aktiv mit. Zur Eröffnung der Kurzen Nacht in der Wiesbadener Casino Gesellschaft waren Auftritte um 18 und 18.30 Uhr geplant, im "sam Stadtmuseum Wiesbaden" dann später um 21.30 Uhr.

Das komplette Programm ist unter dem untenstehenden Link zu finden.


Anzeigen