Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film
  4. Filmfestivals
  5. FernsehKrimi-Festival

Deutsches FernsehKrimi-Festival 2022

Zehn Fernsehkrimis haben beim 18. Deutschen FernsehKrimi-Festival vom 8. bis 15. Mai 2022 um den begehrten Preis konkurriert. Sieger ist "Polizeiruf 110 – An der Saale hellem Strande". Schauspielerin Anna Schudt erhielt zum Auftakt einen Ehrenpreis.

Die Wettbewerbsauswahl für das 18. Deutsche FernsehKrimi-Festivals ist entschieden. Elf Sender reichten insgesamt 56 Fernsehkrimis ein. Zehn davon konkurrieren im Wettbewerb um den Deutschen FernsehKrimi-Preis 2022 und sind während des Festivals vom 8. bis 15. Mai 2022 in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden zu sehen.

Die Veranstalter um Festivalleiterin Cathrin Ehrlich freuen sich sehr darauf, den Fernsehkrimi wieder auf großer Leinwand zu präsentieren und in den Dialog mit Filmschaffenden vor Ort zu gehen. Das Themenspektrum der Wettbewerbsfilme reicht von Radikalisierung innerhalb der Polizei über mafiöse Verstrickungen von Politik und Medien bis hin zur Frage, wie wir heute Männlichkeit definieren. 

Wettbewerbsfilme 2022

  • Alles auf Rot (ZDF/ARTE)
  • Am Ende der Worte (NDR)
  • Der Kommissar und die Eifersucht (ZDF)
  • Flammenmädchen (ORF/ZDF)
  • Gefährliche Wahrheit (ZDF/ARTE)
  • Polizeiruf 110 – An der Saale hellem Strande (MDR)
  • Polizeiruf 110 – Bis Mitternacht (BR)
  • Polizeiruf 110 – Frau Schrödingers Katze (BR)
  • Polizeiruf 110 – Hildes Erbe (RBB)
  • Vier (ORF/ZDF)

Preisverleihung

Er gilt als ein ausgesprochen beliebter Preis in der Branche und wurde am Freitag, 13. Mai 2022, bereits zum 18. Mal vergeben: der Deutsche FernsehKrimi-Preis. 1.000 Liter Wein vom Weingut Udo Ott warteten auf die Gewinnerinnen und Gewinner. Neben weiteren Sonderpreisen der Hauptjury wurde die Krimiserie des Jahres, der vielversprechendste Drehbuchnachwuchs und der Publikumsliebling der Leserjury des Wiesbadener Kuriers gekürt.


Anzeigen