Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Film
  4. Filmfestivals
  5. goEast

goEast Filmfestival 2020

"goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films" hat während der Festivalwoche vom 5. bis 11. Mai 2020 ausgewählte Filmhighlights online und "on demand" angeboten.
Da Filmkunst trotz allem auf die große Leinwand gehört, haben die Festivalmacherinnen und Festivalmacher das Symposium, das Paneuropäische Picknick und die Wettbewerbsfilme in Anwesenheit der ursprünglich erwarteten Gäste auf spätere Zeitpunkte im Jahr verschoben.

Über das Festival

Jedes Jahr im Frühling verwandelt goEast die hessische Landeshauptstadt in einen der international wichtigsten Schauplätze für das Kino aus Mittel- und Osteuropa. An sieben Tagen, in sieben Sektionen zeigt goEast über 100 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die sich gleichermaßen an Fachbesucherinnen und Fachbesucher und heimisches Kinopublikum richten. goEast hat es sich als Projekt des Deutschen Filminstituts zur Aufgabe gemacht, das mittel- und osteuropäische Kino "tief im Westen" in seiner gesamten Bandbreite zu zeigen: von neuen Tendenzen zu filmhistorisch bedeutenden Strömungen, von 35 Millimeter bis Virtual Reality.

goEast Symposium

Das goEast Symposium beschäftigt sich 2020 mit dem "Filmerbe in der Umbruchszeit". Das Festival schaut auf die Jahre 1985 bis 1999 zurück. Die Filmkunst dokumentiert die Transformation der Gesellschaften des ehemaligen Ostblocks wie keine andere.

Porträt: Radu Jude

In der Porträt-Sektion stellen die Veranstalter eine der aktuell interessantesten Stimmen des rumänischen Kinos vor: Radu Jude. Er war bereits mit zwei Filmen auf dem Festival vertreten und goEast widmet ihm eine umfassende Retrospektive. In seinen Filmen verwebt Jude Fiktion und Dokument, Film und Theater. Er wird persönlich in Wiesbaden zu Gast sein.

Paneuropäisches Picknick

Das Paneuropäische Picknick ergänzt das Festivalprogramm mit vielfältigen Rahmenveranstaltungen: Geplant sind unter anderem ein Spaziergang mit Kurzfilmen in Klarenthal, Sprachkurse im osteuropäischen Supermarkt, eine öffentliche Masterclass und diverse Ausstellungen.

Zu Gast: Namhafte Regisseure und Stars

goEast empfängt jährlich rund 400 Fachbesucherinnen und Fachbesucher und mittlerweile über 11.000 Kinobesucherinnen und Kinobesucher. Viele namhafte Gäste konnten bereits auf dem Festival begrüßt werden, darunter Regisseure und Regisseurinnen sowie Stars wie Martina Gedeck, Agnieszka Holland, Dominik Graf, Julia Jentsch, Otar Iosseliani, Joachim Król, Sergei Loznitsa, Jiří Menzel, Kira Muratova, Hanna Schygulla, Jerzy Stuhr, Béla Tarr, Maria Schrader, Małgorzata Szumowska, Krzysztof Zanussi, Márta Mészáros und viele mehr.

Anzeigen