Sprungmarken

Filme im Schloss: West Side Story

"Filme im Schloss" präsentiert am Freitag, 22. Juli, um 19.30 Uhr im Schloss Biebrich den Musical-Klassiker "West Side Story" im englischen Original mit Untertiteln.

Produziert und inszeniert von dem mehrfachen Oscar-Gewinner Steven Spielberg. Nach dem Drehbuch des Pulitzer-Preis-Gewinners Tony Kushner. Mit mehreren Kultsongs und einer atemberaubenden neuen Choreografie.

Spielbergs Neuverfilmung erzählt die Geschichte einer verbotenen Liebe und der Rivalität zwischen zwei Teenager-Straßengangs mit unterschiedlichem ethnischen Hintergrund in New York des Jahres 1957.

Ausgezeichnet mit dem Oscar 2022 für die beste Nebendarstellerin (Ariana DeBose), nominiert in sechs weiteren Oscar-Kategorien (Beste Film, Regie, Kamera, Ton, Produktionsdesign und Kostümdesign); drei Golden Globe Preise für den besten Film, beste Hauptdarstellerin, beste Nebendarstellerin.

"Spielbergs West Side Story ist umwerfend. Eine fulminante Mischung aus musikalischer Showmanier der alten Schule und moderner Sensibilität. Es ist einer der besten Filme des Jahres und einer der besten Filme des gefeierten Filmemachers." (Film, New York)

USA 2021
Producer, Regie: Steven Spielberg
Drehbuch: Tony Kushner
Basierend auf dem Bühnenstück von Arthur Laurents
Chefkameramann: Janusz Kaminski
Musik: Leonard Bernstein
Mit Ariana DeBose, David Alvarez, Mike Faist, Josh Andrés Rivera, Rita Moreno, Rachel Zegler

Nächster Film: Navalny

Der neue Dokumentarfilm "Navalny" des kanadischen Regisseurs Daniel Roher, zu sehen am 12. August, zeigt auf erschütternde und fesselnde Art den Giftanschlag und versuchten Mord an Alexei Nawalny, dem russischen Oppositionsführer und „Staatsfeind Nr.1“ von Präsident Wladimir Putin. Die Giftattacke steht symbolisch für die Brutalität des Systems Putin.

Anzeigen