Sprungmarken
Wo bin ich?
  1. Startseite
  2. Kultur
  3. Kulturförderung
  4. Kulturförderung der Stadt
  5. Schulkulturelle Projekte

Schulkulturelle Projekte

Das Kulturamt fördert kulturelle Projekte und Veranstaltungen, die in der Verantwortlichkeit der Schulen mit und für Wiesbadener Schülerinnen und Schülern stattfinden. Das Spektrum dieser Projekte reicht von Theater-, Musik- und Medienprojekten bis hin zu Literatur- und Kunstwerkstätten.

Ziel dieser Förderung ist es, den aktiven Umgang mit Kultur zu fördern, neue und ungewohnte Arbeits- und Ausdrucksformen kennen zu lernen und somit Möglichkeiten zu eröffnen, die im normalen Unterrichtsbetrieb nicht gegeben sind.

Die Landeshauptstadt Wiesbaden hatte für 2022 Mittel in Höhe von 80.000 Euro für kulturelle Bildung an Schulen bereitgestellt. Nach dem erfolgreichen Start mit der ersten Ausschreibung zu Beginn des Jahres geht es nun in die zweite Runde.
 
Anträge für Projekte, die im ersten Schulhalbjahr 2022/2023 beginnen, können ab sofort an das Kulturamt, Schillerplatz 1 bis 2, 65185 Wiesbaden, E-Mail: kulturwiesbadende, gerichtet werden. Dem Antrag ist eine Projektbeschreibung sowie ein Kosten- und Finanzierungsplan beizufügen. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2022.
 
Aus den Erfahrungen in der ersten Runde und nach den Anregungen des Fachgremiums wurden die Förderrichtlinien konkretisiert. Demnach ist insbesondere die Kooperation zwischen Schule und Künstlerinnen oder Künstlern konkreter darzustellen. Der reine Einkauf einer Leistung - zum Beispiel einer Theateraufführung in der Schule oder ein Museumsbesuch - ist nicht förderungswürdig. 
 
Über kleinere Projekte mit einem finanziellen Rahmen von bis zu 800 Euro entscheidet wie bisher das Kulturamt in Eigenverantwortung.

Zur Förderung der Schultheaterarbeit wurde 2001 ein Schultheaterzentrum gegründet.

Anzeigen