Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche einblenden
Kultur

Lyrikpreis Orphil 2014 und 2012

Die Stadt Wiesbaden vergab erstmals im Juni 2012 einen neuen Lyrikpreis "Orphil" an die Schriftstellerin Ursula Krechel. Seitdem wird der mit 10.000 Euro dotierte Lyrikpreis alle zwei Jahre verliehen. Im Jahr 2014 ging er an die 1942 in Berlin geborene Lyrikerin Karin Kiwus.

Lyrikpreis "Orphil" 2014

Der Lyrikpreis "Orphil" ging im Jahr 2014 an die 1942 in Berlin geborene Lyrikerin Karin Kiwus. Kiwus erhält den Preis für ihren in diesem Jahr erschienenen Band "Das Gesicht der Welt" (Schöffling & Co.), der ihre Gedichte von 1976 bis 2006 versammelt. Eine Fachjury, bestehend aus dem Kritiker und Herausgeber, Michael Braun, dem Literaturkritiker, Alf Mentzer sowie der Schriftstellerin, Silke Scheuermann, hatte sich einstimmig für die Preisträgerin entschieden.

Zudem zeichnete die Jury den 1980 in Meerbusch geborenen Lyriker Levin Westermann aus. Er erhält für seinen 2012 erschienenen Band "unbekannt verzogen" (luxbooks) den mit 2.500 Euro dotierten Orphil"-Debütpreis.

Lyrikpreis "Orphil" 2012

Eine Fachjury, bestehend aus der Lyrikerin und Romanautorin Silke Scheuermann, Herausgeber und Literaturkritiker Michael Braun sowie Alf Mentzer, hatte sich 2012 einstimmig für die in Berlin lebende Autorin Ursula Krechel entschieden. Ursula Krechel erhielt die Auszeichnung insbesondere für ihre beiden Bände "Stimmen aus dem harten Kern" sowie "Jäh erhellte Dunkelheit". Für ihr Debüt "raumanzug" wurde die ebenfalls in Berlin lebende Lyrikerin Simone Kornappel ausgezeichnet.

Lyrikpreis "Orphil"

Vergeben wird der "Orphil" alle zwei Jahre an Lyriker oder Lyrikerinnen, die mit ihrem Werk Stellung beziehen und sich politischen wie stilistischen Moden zu widersetzen wissen. Orphil nannte George Konell jene eisernen Gockel auf den Rathäusern Frankreichs, die für ihn das Lied des Sängers Orpheus und die Ideale der Französischen Revolution verkörperten. Gestiftet hat die Preise Ilse Konell, Witwe des 1991 verstorbenen Dichters George Konell, der viele Jahre seines Lebens in Wiesbaden verbrachte.

Anzeigen